Wertung: ★ ★ ★ ★ ★

Rezension zu Wie ein Himmel voller Seehunde von Sara Lövestam

Mit Anna und Lollo hat Sara Lövestam zwei Protagonistinnen geschaffen, die ebenso viel verbindet, wie sie auf den ersten Blick trennt. Und das beschreibt die Autorin ganz wundervoll. Auf der einen Seite Lollo, für die ihr elitärer Lebensstil so selbstverständlich ist und auf der anderen Seite Anna, die Leute wie Lollo und ihre Familie generell für unmöglich hält. Während sich zwischen den Mädchen erst Freundschaft und dann mehr entwickelt, entdecken sie nicht nur neue Seiten an der jeweils anderen, sondern lernen auch sich selbst besser kennen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 16.08.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[>1000 Worte] Rezension zu Giant Days: Das erste Jahr (Volume 1-5) von John Allison

Eine Rezension zu „Giant Days: Volume 1“ hatte ich ja eigentlich schon geschrieben, aber nachdem jetzt die ersten fünf Volumes von John Allisons Comic erschienen sind und damit das erste Jahr der drei ungleichen Freundinnen an der Uni komplett ist, dachte ich mir, ich pack einfach nochmal alle Bände in einen Beitrag – und Band 1 dabei auszuschließen, wäre ja schon irgendwie seltsam. Es ist mir übrigens ein Rätsel, warum die erste Hardcover-Deluxe-Ausgabe nur Volume 1&2 sammelt, schade, sonst wäre die nämlich glatt ins Regal gewandert, ich liebe HC-DLX-Ausgaben ❤

Weiterlesen...

Rezension zu Literatur zum Mitnehmen! von Jill Poskanzer, Nora Katz & Wilson Josephson

Den Literary Starbucks Tumblr kenne ich eigentlich schon seit einer ganzen Weile. Allerdings habe ich ihn, wie das halt so ist, irgendwann schlichtweg vergessen. Dann habe ich in der Verlagsvorschau des Goldmann Verlags „Literatur zum Mitnehmen!“ von Jill Poskanzer, Nora Katz und Wilson Josephson entdeckt. Da ich spaßige Bücher über Literatur grundsätzlich mag und zugegebenermaßen ein ziemlicher Starbucks-Suchti bin, habe ich es angefragt. Bemerkt, dass es Literary Starbucks in Buchform ist, habe ich tatsächlich erst, nachdem ich angefangen habe darin rumzublättern. Manchmal stehe ich halt etwas auf dem Schlauch

Weiterlesen...

[Reading in English] Rezension zu Not Your Sidekick von C.B. Lee

In der Welt von Jessica Tran sind Superhelden Teil des Alltags. Im Anschluss an den dritten Weltkrieg, der weite Teile der Erde verstrahlt hat, haben einige Menschen begonnen Superkräfte entwickelt und so gibt es mittlerweile in jeder Stadt Superhelden und Superschurken – auch in der von Jess. Genau genommen sind Jessicas Eltern die örtlichen Superhelden […]

Weiterlesen...

[>1000 Worte] Rezension zu Macha von Flora Grimaldi und Maike Plenzke

Eigentlich ist „Macha“ von Flora Grimaldi und Maike Plenzke ja nach „Bran“ erschienen. Allerdings habe ich die Geschichte von Macha vor der von Bran gelesen, hauptsächlich, weil meine Bestellung von letzterem einfach nicht ankam und ich zu neugierig war. Da „Macha“ allerdings auch sowieso ein Prequel zu „Bran“ ist, macht das wirklich gar nichts, man kann die beiden Comics in jeder beliebigen Reihenfolge lesen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 28.07.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, Rezensionen | Tags:

Rezension zu Der Galgen von Tyburn von Ben Aaronovitch

Ich war ja doch sehr zögerlich, als es darum ging, dieses Buch anzufangen. Denn an den fünften Band von Ben Aaronovitchs „Die Flüsse von London“ Serie, „Fingerhut-Sommer“ konnte ich mich quasi gar nicht erinnern. Allerdings wurde mir dann versichert, dass der Teil auch relativ irrelevant war, Band 6 hingegen wieder deutlich besser und ich habe mich schlussendlich doch an „Der Galgen von Tyburn“ heran gewagt – und es tatsächlich nicht bereut!

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 26.07.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Cavaliersreise: Die Bekenntnisse eines Gentlemans von Mackenzi Lee

Irgendwann im 18. Jahrhundert: Der junge Adlige Lord Henry Montague, Vicomte von Disley, soll nach diversen Skandalen im heimischen England seine Cavalaiersreise bzw. Grand Tour quer übers europäische Festland starten. An seiner Seite sein bester Freund Percy und seine Schwester Felicity, die unterwegs im Pensionat abgesetzt werden soll, sowie ein Hofmeister, der unterwegs für Zucht und Ordnung sorgen und Besserung des jungen Lords fördern soll. Also geht es auf nach Frankreich und von dort quer über den Kontinent, von Barcelona über Venedig nach Santorin, auf einer abenteuerlichen Reise, bei der auch Wegelagerer und Piraten eine nicht unbedeutende Rolle spielen und die die Beziehungen der drei jungen Leute auf die Probe gestellt werden.

Weiterlesen...