Wertung: ★ ★ ★

Rezension zu Das Schokoladenversprechen von Josephine Moon

Ähm ja… Chick-Lit halt. Lektüre für zwischendurch. Ein bisschen leichte Unterhaltung. Mehr hatte ich mir von Josephine Moons „Das Schokoladenversprechen“ gar nicht erhofft. Leider hat es der Roman dann doch irgendwie noch geschafft, meine Erwartungen zu unterbieten. Nur ein bisschen zwar, aber es hat dem Roman definitiv seinen Spaß genommen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 31.01.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Gilmore Girls: 100 Seiten von Karla Paul

Elf Bände gibt es bislang in Reclams neuer „100 Seiten“ Serie – den ersten zehn zu Themen wie Superhelden und Jane Austen (Rezensionen hier *KLICK* und hier *KLICK*) wurde mit Karla Pauls 100 Seiten zu den „Gilmore Girls“ ein elfter Teil hinterher geschoben. Nochmal zehn Titel werden übrigens im März folgen, beispielsweise zur Deutschen Sprache und Mata Hari.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 16.01.2017 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu Flawed von Cecelia Ahern

Ich habe schon ewig keine YA-Dystopie mehr gelesen. Und eigentlich hatte ich mir vorgenommen „Flawed“ von Cecelia Ahern ganz bestimmt nicht zu lesen – nicht nur, dass YA-Dystopien eh immer das gleiche sind, was kann schon dabei rumkommen, wenn eine Autorin, die für mich eindeutig mit seltsamer dramatischer Chick Lit, die zu schrecklichen Filmen adaptiert wird, verbunden ist, sich an diesem so gänzlich anderen Genre versucht? Und ja, ich habe Vorurteile, das weiß ich selbst. Irgendwie konnte ich „Flawed“ aber nicht entkommen und zu meiner großen Überraschung hat es sich als gar nicht so schlecht herausgestellt.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 18.10.2016 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Reading in English, Rezensionen | Tags:

Rezension zu Die Pforte der Schatten von Harry Connolly

Uff… Ich muss ehrlich sagen, ich habe so meine Probleme mit High Fantasy. Es gibt einige wenige Bücher bzw. Reihen, die mir ausgesprochen gut gefallen und ich versuche mich immer wieder sehr gerne an neuen Fundstücken, aber die meiste Zeit weigert sich der Funke einfach überzuspringen. So leider auch hier.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 29.09.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Ally Hughes hat manchmal Sex von Jules Moulin

„Ally Hughes hat manchmal Sex“ ist eins dieser Bücher, bei denen ich mich ernsthaft frage, wie genau es eigentlich in meinem Regal gelandet ist. Was hat mich da geritten, als ich es gekauft bzw. angefragt habe? Hat die Inhaltsangabe bei mir tatsächlich den Eindruck erweckt, dass das hier etwas sein könnte, was meinen Geschmack trifft? Und wenn ja, wieso klingt es dann jetzt so völlig falsch? So oder so, das Buch stand in meinem Regal und wartete darauf gelesen zu werden. Und irgendwann war halt gerade mal nichts anderes mehr da bzw. es war von all den ungelesenen SuB-Leichen noch das geringste Übel. Also habe ich Jules Moulins Debütroman doch gelesen.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 28.09.2016 von Rike | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu The Secret of Sleepy Hollow von Andi Marquette

„The Secret of Sleepy Hollow“ von Andi Marquette ist die zweite von bislang drei lesbischen Nacherzählungen bekannter Geschichten – die erste war das Märchen-Mashup „Als die Mädchen zu Wölfen wurden“ von Nino Delia, die dritte „The Bureau of Holiday Affairs“ von Andi Marquette, eine moderne Version der Weihnachtsgeschichte von Dickens. Ich habe die drei Bücher nicht in richtiger Reihenfolge gelesen, dieses hier kam als letztes dran und es war auch tatsächlich das, mit dem ich am wenigsten anfangen konnte.

Weiterlesen...

Rezension zu Schwestern der Wahrheit von Susan Dennard

Und ein letztes Mal gehe ich euch noch mit „Schwestern der Wahrheit“ von Susan Dennard auf die Nerven, danach ist Schluss 😉 Heute endet die Bloggeraktion zum Buch, gestern habe ich die letzten Seiten gelesen und jetzt kriegt ihr meine Rezension. Die ist allerdings nicht wirklich begeistert, denn auch wenn ich die gut 500 Seiten des Romans ohne Probleme an zwei Tagen durchgelesen habe, für mehr als 2,5⭐ reicht es leider nicht – wie so oft bei so stark gehypten Büchern kann ich den Hype einfach nicht nachvollziehen. Ja, „Schwestern der Wahrheit“ ist unterhaltsam, aber es ist vor allem auch sehr, sehr platt.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 24.08.2016 von Rike | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags: