Rezension zu Moonatics von Arne Ahlert

Es gibt so Bücher, die liegen einfach ewig und drei Tage auf dem SuB, man liest mal rein, legt sie dann doch wieder weg und so weiter und so fort. Und irgendwann, nachdem sie dann schon ordentlich Staub angesetzt haben (was in meinem Bücherregal erschreckend schnell geht), liest man sie dann doch – und ist total überrascht, wie gut sie doch eigentlich waren. In diese Kategorie fällt auch Arne Ahlerts „Moonatics“, dem ich aus unerfindlichen Gründen ausgesprochen skeptisch gegenüber stand, das mich dann aber doch überrascht hat.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 29.05.2017 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Empire of Storms: Pakt der Diebe von Jon Skovron

Bleak Hope kennt ihren eigentlichen Namen nicht mehr. Nachdem ihr Dorf von den Biomanten des Imperiums ausgelöscht wurde, wird sie der Obhut der Vinchen-Mönche übergeben, die sie nach ihrem Dorf benennen. Sie wächst als einzige Frau zwischen den Kriegern auf, getrieben von dem Gedanken an Rache. Red heißt eigentlich Rixidentoron (oder so ähnlich) und hat seine Eltern ebenfalls schon im Kindesalter verloren. Er wächst in einem der Armenviertel von New Laven auf und verdient sich dort einen Namen als Tunichtgut und Dieb.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 15.02.2017 von Rike (Filia Libri) | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Die Prinzen von CS Pacat

Ein pädophiler Regent, ein gefallener Kronprinz, ein Prinz mit Stockholm-Syndrom und einer mit ausgeprägter sadistischer Ader. Dazu eine Welt, die irgendwie an eine pervertierte Version des antiken Griechenlands erinnert (wobei Vere auch irgendwie etwas französisches hatte) und Krieg, Verrat und Sex, Sex, Sex.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 14.02.2017 von Rike (Filia Libri) | 3 Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

Rezension zu Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek von David Whitehouse

Dieses Buch war wirklich eine positive Überraschung für mich. Klar, der Hype um „Die Reise mit der gestohlenen Bibliothek“ von David Whitehouse war groß, aber das macht mich immer hauptsächlich skeptisch. Und, in diesem Fall, zugegebenermaßen auch ziemlich neugierig, sodass der Roman letztlich doch trotz aller Skepsis in meinem Regal gelandet ist und mich begeistern konnte.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 6.10.2016 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags: