Top Ten Thursday #266 10 liebste historische Romane

Ähm… Habe ich in meinem Leben überhaupt schon zehn historische Romane gelesen? Also historisch-historische Romane und nicht phantastisch-historische Romane? Ich glaube nicht 😂 Es ist überhaupt nicht mein Genre, so absolut gar nicht, wobei ich historische Fantasy absolut großartig – wenn auch leider viel zu häufig furchtbar kitschig – finde 😁 Als Kind habe ich massenweise Zeug gelesen, das im historischen Rom, in Griechenland oder Ägypten und hin und wieder auch im Mittelalter gespielt hat, aber mittlerweile kann ich damit kaum noch was anfangen… Hier also meine großartige Liste:

Golem und DschinnGemmas Visionen
1 Alles von Gail Carriger!
Totaaal historisch akurat, jep, ich weiß, aber ich liebe Steampunkromane im Allgemeinen und die von Gail Carriger im Besonderen ❤

Golem und Dschinn von Helene Wecker
War schon letzte Woche auf der Liste, passt hier aber wieder, denn das Buch ist nicht nur sehr gut, es ist auch durchaus einigermaßen historisch 😁

3 Die Gemma Doyle Trilogie von Libba Bray
Gehörte zu den ersten englischsprachigen Büchern, die ich mit 13/14 gelesen habe und eigentlich dachte ich, ich hätte vor kurzem die Neuausgabe von DTV bekommen, die hat sich aber offenbar in Luft aufgelöst… EDIT: Hab’s wiedergefunden!

4 „Die Tochter der Wälder“ von Juliet Marillier
Märchenhafte historische Fantasy, die mir wirklich sehr gut gefallen hat

5 Die Geisterseher und Die Winterprinzessin von Kai Meyer
Die Brüder Grimm auf Geisterjagd. Oder so. Band 1 fand ich damals ziemlich gut, Band 2 eher mau, so richtig weiß ich aber bei keinem der beiden Bücher mehr, worum es ging 😅

Robin und JenniferSircerer to the Crown
6 Die „Order of Darkness“ Trilogie von Philippa Gregory
Hat total klasse angefangen, wurde dann aber leider richtig nervig, vor allem, weil es eigentlich keine Trilogie ist sondern ein Vierteiler, der deutsche Verlag aber kurzerhand beschlossen hat, Teil 4 außen vorzulassen.

7 „Donata, Tochter Venedigs“ von Donna Jo Napoli 
Als Teenager hatte ich mal eine Phase, da habe ich so ziemlich jedes historische Jugendbuch in der Bibliothek verschlungen, aber das hier ist so ziemlich das einzige, an das ich mich noch erinnern kann…

8 „Robin & Jennifer“ von Elke Weigel
Das Buch hat sich ja auch schon auf so manche Liste geschlichen, passt aber auch hier wieder ausgesprochen gut

9 „Das Erbe der Lady Eleanor“ von Hanna Friedrich
Kein wirklich gutes Buch, aber es passt in die Kategorie!

10 „Sorcerer to the Crown“ von Zen Cho
Auch so mehr oder minder historisch 😂 Dafür aber wirklich ziemlich gut!

Kennt ihr Bücher von dieser Liste, habt sie vielleicht schon gelesen oder wünscht sie euch bereits seit längerem? Oder konnte sich gar ein neues Buch auf eure Wunschlisten schleichen?
Lasst mir doch einen Kommentar mit eurer Meinung und gerne auch dem Link zu eurem TTT da 😃

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

3 Kommentare zu “Top Ten Thursday #266 10 liebste historische Romane”

  1. Hallo Hannah,

    die „Tochter der Wälder“ wollte ich auch mit auf meine Liste setzten, habe es aber gelassen wegen dem Fantasyanteil. Aber es ist ein wunderschönes Buch!!!

    Liebe Grüße,
    Sabrina

  2. Hi!

    Ich hab früher schon viele historische Romane gelesen, aber in letzter Zeit leider nicht mehr. Das muss ich wieder ändern 🙂

    Von deiner Liste kenne ich fast gar nichts, es kommt mir nicht mal bekannt vor *lach* Nur die beiden von Kai Meyer kenne ich natürlich, die sind klasse!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*