Urban Fantasy

Rezension zu Die Schule der Nacht von Ann A. McDonald

Dieser Roman klang einfach zu verlockend. Die Inhaltsangabe zu Ann A. McDonaldsDie Schule der Nacht“ hat mich direkt fasziniert: Die Geschichte spielt in Oxford, eine Stadt, die ich sowieso total interessant finde, und es gibt eine düstere Geheimgesellschaft und eine junge Frau, auf der Suche nach Informationen über die Vergangenheit ihrer Mutter. Klang super und ein Teil der Punkte war auch wirklich klasse umgesetzt.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 21.06.2017 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[Queergelesen] Magie, Romantik am Arbeitsplatz und ein Arztroman

Uff, kennt ihr dass, wenn ihr einfach nur lest und lest und lest und sich die gelesenen eBooks häufen, bis ihr überhaupt keine Übersicht mehr darüber habt, was ihr eigentlich so alles gelesen habt? So ging es mir in den letzten Wochen, aber jetzt habe ich mich endlich mal aufgerafft, zumindest die drei Rezensionsexemplare, die ich im Ylva Verlag bekommen habe, endlich zu rezensieren! Also genau die richtige Gelegenheit, um die Queergelesen-Kategorie wiederzubeleben, so kann ich alle drei Titel in einem Beitrag unterbringen und muss die Rezensionen nicht unnötig aufpuschen, damit sie lang genug sind für einen eigenständigen Beitrag sind 😁

Weiterlesen...

Rezension zu Apocalypse Now Now: Schatten über Cape Town von Charlie Human

Oh und direkt noch ein zweites Buch, das mich einfach nicht überzeugen konnte… Dabei hatte ich so große Hoffnungen für Charlie Humans „Apocalypse Now Now: Schatten über Cape Town“ und wollte es wirklich mögen. Ist aber leider nichts draus geworden… Egal, wie sehr ich mich auch bemüht habe, ich konnte mich auf Dauer einfach nicht […]

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 5.04.2017 von Rike (Filia Libri) | 1 Kommentar
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags:

[>1000 Worte] Rezension zu Die Insel der besonderen Kinder von Ransom Riggs

Ich muss ehrlich sagen, meine Erinnerungen an den gleichnamigen Roman, auf dem die Graphic Novel „Die Insel der besonderen Kinder“ basiert, sind alles andere als klar gewesen, als ich angefangen habe, die Graphic Novel zu lesen. Die Verfilmung hatte ich zu dem Zeitpunkt auch noch nicht gelesen, das habe ich mittlerweile allerdings nachgeholt und ich kann nur sagen: Es lohnt sich definitiv! Und zwar in allen drei Versionen – Roman, Graphic Novel und Film 😉

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 18.02.2017 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, Rezensionen | Tags: