Lesbische Fantasy

[Queergelesen] Magie, Romantik am Arbeitsplatz und ein Arztroman

Uff, kennt ihr dass, wenn ihr einfach nur lest und lest und lest und sich die gelesenen eBooks häufen, bis ihr überhaupt keine Übersicht mehr darüber habt, was ihr eigentlich so alles gelesen habt? So ging es mir in den letzten Wochen, aber jetzt habe ich mich endlich mal aufgerafft, zumindest die drei Rezensionsexemplare, die ich im Ylva Verlag bekommen habe, endlich zu rezensieren! Also genau die richtige Gelegenheit, um die Queergelesen-Kategorie wiederzubeleben, so kann ich alle drei Titel in einem Beitrag unterbringen und muss die Rezensionen nicht unnötig aufpuschen, damit sie lang genug sind für einen eigenständigen Beitrag sind 😁

Weiterlesen...

[Reading in English] Rezension zu Romancing the Inventor von Gail Carriger

Eine eigene Geschichte, extra für Madame Genevieve „Vieve“ Lefoux, Französin, Erfinderin und generell großartige Figur aus Gail Carrigers Parasol Protectorate und Co? Ein Traum wird Wirklichkeit 😍 Mit „Romancing the Inventor“ hat Gail Carriger den ersten Band in ihrer neuen Spin-Off Serie „Supernatural Society Novellas“ vorgelegt, einer Reihe, in der die Liebesgeschichten der LGBT*-Charaktere aus Carrigers anderen Serien erzählt werden. Den Anfang macht, wie schon gesagt, Madame Lefoux, die ja in allen dreien Hauptserien der Autorin auftaucht.

Weiterlesen...

[>1000 Worte] Rezension zu Princess Princess Ever After von Katie O’Neill

Sooo niedlich! Katie O’Neills „Princess Princess Ever After“ – eine Geschichte über zwei Prinzessinnen, die sich gegenseitig/selbst retten und ineinander verlieben – ist einfach so niedlich!

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 10.12.2016 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte, Reading in English, Rezensionen | Tags:

[Reading in English] Rezension zu The Secret of Sleepy Hollow von Andi Marquette

„The Secret of Sleepy Hollow“ von Andi Marquette ist die zweite von bislang drei lesbischen Nacherzählungen bekannter Geschichten – die erste war das Märchen-Mashup „Als die Mädchen zu Wölfen wurden“ von Nino Delia, die dritte „The Bureau of Holiday Affairs“ von Andi Marquette, eine moderne Version der Weihnachtsgeschichte von Dickens. Ich habe die drei Bücher nicht in richtiger Reihenfolge gelesen, dieses hier kam als letztes dran und es war auch tatsächlich das, mit dem ich am wenigsten anfangen konnte.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 22.09.2016 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Reading in English, Rezensionen | Tags: