Christian Grawe

Rezension zu Jane Austen: 100 Seiten von Christian Grawe

„It is a truth universally acknowledged, that a single man in possession of a good fortune, must be in want of a wife.“

Mit diesem Satz hat Christian Grawes Leidenschaft für Jane Austen und ihre Romane vor fast 50 Jahren begonnen. Seit dem hat sich der Germanist, dessen Forschungsschwerpunkt eigentlich Theodor Fontane ist, gemeinsam mit seiner Frau Ursula einen Namen als Übersetzer verdient und neben den Romanen der Autorin auch ihre Briefe übersetzt und eine Biographie zu ihr geschrieben. Und mit diesem Werk einen der ersten 10 Bände von Reclams neuer „100 Seiten“-Reihe beigesteuert.

Weiterlesen...
Veröffentlicht am 16.01.2017 von Rike (Filia Libri) | Noch keine Kommentare
Wertung: |Kategorien: Rezensionen | Tags: