A bis Z Backchallenge Woche 22: V wie Vanille-Eierlikör-Pudding-Kuchen mit Aprikosen

Vanille-Eierlikör-Pudding-Kuchen mit Aprikosen

Zutaten:

    Für den Teig
  • 250 g weiche Butter
  • 200 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier
  • 300 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 100 g gemahlener Mohn
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Für den Belag
  • 2 Dosen Aprikosen je 480 g
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 80 g Zucker
  • 1 Liter Milch
  • 2 Eier
  • 50 g Weizengrieß
  • 100 ml Eierlikör
  • 50 g Aprikosenkonfitüre

Anleitung:

  1. Für den Teig Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker schaumig rühren. Eier einzeln unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und esslöffelweise zugeben. Mohn unterrühren.
  2. Backofen vorheizen: 180 Grad Ober- und Unterhitze, 160 Grad Umluft.
  3. Fettpfanne des Backofens gut einfetten und den Teig darin glatt streichen.
  4. 15 Min. vorbacken.
  5. Aprikosen abtropfen lassen.
  6. Puddingpulver mit etwas Milch und 80 g Zucker glatt rühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen und den Pudding nach Packungsanweisung zubereiten. Etwas abkühlen lassen.
  7. Eier, Grieß und Eierlikör nach und nach unterrühren. Nach den 15 Min. Vorbackzeit den Pudding auf den Teig streichen, die Aprikosen darauf verteilen und weitere 25-30 Min. backen.
  8. Aprikosenkonfitüre erwärmen, dann die Aprikosen nach dem Backen noch warm damit bestreichen.

Der Kuchen des Wochenendes ist quasi ein letztes Hurra an den Sommer – die Zutaten, die Farben, alles doch sehr sommerlich und tierisch lecker 😋 Nächste Woche wird es dann aber lecker herbstlich!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*