A bis Z Backchallenge Woche 12: L wie Lauch-Quiche mit Hähnchenbrust

Lauch-Quiche mit Hähnchenbrust

Zutaten:

    Für den Teig:
  • 200 g Mehl
  • 1 Ei
  • 1 EL Milch
  • ¼ TL Salz
  • 1 Msp. Zucker
  • 75 g kalte Butter
  • Mehl zum Ausrollen, Fett für die Form
  • Für die Füllung:
  • 350 g Hühnerbrust
  • 500 g Lauch
  • 75 g Schinkenwürfel
  • 3 Eier
  • 200 g Sahne
  • 2 El Rapsöl
  • Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Anleitung:

  1. Mehl mit Ei, Milch, Salz und Zucker vermischen, die kalte Butter in Flöckchen dazugeben und zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Min. in den Kühlschrank legen.
  2. Hühnerbrust waschen, trocknen und in Streifen schneiden.
  3. Lauch gründlich waschen und in Ringe schneiden.
  4. 2 EL Rapsöl in einer Pfanne zerlassen und die Hühnerbruststreifen darin rundherum anbraten, salzen und pfeffern.
  5. Lauch und Schinkenwürfel zugeben und alles unter Wenden bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Backofen vorheizen: 180 Grad Umluft oder 200 Grad Ober- und Unterhitze.
  7. Die Eier mit der Sahne verquirlen, mit Salz und Muskat würzen.
  8. Eine Springform gut einfetten. Den Teig ausrollen, die Form damit auslegen und einen ca. 4 cm hohen Rand nach oben ziehen, Teig mehrmals mit einer Gabel einstechen.
  9. Die Füllung auf den Teig geben, die Eiersahne darüber geben und ca. 30 Min. backen.

Heute gibt’s mal was Herzhaftes! Und was richtig, richtig Leckres, denn die Quiche ist einfach großartig.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*