A bis Z Backchallenge Woche 5: E wie Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Erdbeer-Rhabarber-Kuchen

Zutaten:

  • 250g Erdbeeren
  • 250g Rhabarber
  • 115g weiche Butter
  • 200g + 25g Zucker
  • 2 große Eier
  • Vanille (Aroma oder Mark)
  • 170g Mehl
  • 1TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 115g Saure Sahne

Anleitung:

  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen und eine 22cm Form (Springform oder Pie Pan) einfetten
  2. Den Rhabarber schälen und in Stücke schneiden, das Grün von den Erdbeeren entfernen und die Beeren vierteln
  3. Butter und 200g Zucker schaumig schlagen, dann die Eier und Vanille zugeben
  4. Mehl, Backpulver und Salz mischen
  5. Abwechselnd die Mehlmischung und die Saure Sahne unter die Buttermischung heben
  6. Vorsichtig Erdbeeren und Rhabarber unterheben
  7. Den Teig in die Form geben und den restlichen Zucker darauf verteilen
  8. 35-40 Minuten backen, das auskühlen lassen

Wer mir auf Instagram folgt, der wird vor ein paar Wochen vielleicht schon gesehen haben, dass ich Irland voller Begeisterung über frischen irischen Rhabarber gestolpert bin. Und als sich herausgestellt hat, dass meine spanische Arbeitskollegin keinen Rhabarber kennt, habe ich kurzerhand beschlossen, einen Erdbeer-Rhabarber-Kuchen zu backen – kann ja nicht sein, dass jemand etwas so leckres wie Rhabarber nicht kennt 😁

Das hier ist das Rezept zu besagtem Kuchen, der überraschend großartig geworden ist 😋 Auch alle meine Versuchskaninchen waren begeistert vom Ergebnis und das, obwohl ich den Kuchen versehentlich zu früh aus dem Ofen geholt habe und nochmal nachbacken musste – da mir das erst beim Anschneiden aufgefallen ist, hat leider auch die Optik etwas gelitten und der Kuchen ist vermutlich nicht ganz so hoch, wie er hätte sein können, da ich ihn ein paar Mal hin und hergestürzt habe 😅

Inspiriert ist das Rezept übrigens von Foodtastic Moms „French Strawberry Cake“ – da sieht man auch, wie fluffig der Kuchen gewesen wäre, hätte ich nicht die Stäbchenprobe vergessen 😆 Egal, lecker ist er und beim nächsten Mal wird er auch entsprechend aussehen!

Die A bis Z Backchallenge ist eine Aktion von meiner Tante und mir: 26 Wochen, 26 Zutaten von A-Z und 26 Gebäcke!
Alle Infos und eine Übersicht über die Rezepte findet ihr hier: A-Z Backen
Unf falls ihr eins unserer Rezepte nachbackt, würden wir uns natürlich über Fotos unter dem Hashtag #AbisZBackchallenge freuen 😊

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “A bis Z Backchallenge Woche 5: E wie Erdbeer-Rhabarber-Kuchen”

  1. Hallo,

    das Rezept klingt ja super lecker. Muss ich mal sehen, ob ich Erdbeeren und Rhabarer irgendwie auftreiben kann und dann probier ich es mal aus 🙂
    Und mach dir nichts aus der Optik. Wichtiger ist ja wohl, dass es schmeckt.

    Drachige Grüße
    Noctana von Drachenleben

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*