Rezension zur Hörbuch Anthologie Zauber der Weihnacht

Genau schon wie die letztjährige Hörbuch-Anthologie „Weihnachtszauber“ ist auch „Zauber der Weihnacht“ aus dem Hörverlag eine wundervoll weihnachtliche Hörbuch-Box. Auf vier CDs versammelen sich hier über 50 weihnachtliche Geschichten und Gedichte der unterschiedlichsten Autoren, gelesen von einer ganzer Reihe großartiger Hörbuchsprecher.

Die Box besteht erneut aus vier CDs zu jeweils einem bestimmten Thema:
– Von Sankt Martin bis Dreikönig
– Fest der Kindheit
– Besinnliche Stunden
– Märchen am Kamin

Die dabei entstehende Mischung ist vielfältig und abwechslungsreich, sodass hier für wirklich jeden Geschmack etwas geboten wird. Und da sich die gut fünf Stunden Gesamtlaufzeit in viele kürzere Beiträge gliedert, ist „Zauber der Weihnacht“ auch genau das richtige, um zwischendurch ein wenig weihnachtliche Stimmung zu verbreiten.

Sprecher wie Suzanne von Borsody, Eva Mattes oder Katharina Thalbach erwecken die Texte der Brüder Grimm oder von Theodor Fontane, Leo N. Tolstoi oder Kurt Tucholsky zum Leben und verbreiten damit teils phantastische, teils romantische, humorvolle, gruselige oder dramatische aber immer weihnachtliche Stimmung.

Alles in allem ist die Hörbuch-Anthologie „Zauber der Weihnacht“ genau wie ihr Vorgänger „Weihnachtszauber“ eine Sammlung hochkarätiger Weihnachtsgeschichten und -gedichte herausragender Autoren, die ich nur jedem ans Herz legen kann – Weihnachtsfeeling garantiert! 😉

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*