Rezension zu Klingenfieber von Tobias O. Meißner

„Klingenfieber“ ist ein wirklich außergewöhnliches Buch wie ich finde. Tobias O. Meißner, von dem ich, auch wenn er offenbar ein hochgelobter Fantasyautor ist, bislang noch nie etwas gelesen habe, webt hier die faszinierende Geschichte einer Kriegerin, die auf ihrer Reise quer durchs Land eine Spur tote Männer zurücklässt – denn Erenis ist eine Amazone.

Ich muss sagen, mir hat dieser Roman wirklich erstaunlich gut gefallen. Während ich den Anfang noch als recht zäh empfunden habe, hat mich Meißner schnell durch seinen prosaischen Stil und das dicht gewobene Erzählgeflecht schnell in den Bann seiner ungewöhnlichen Heldin und ihres ungleichen Weggefährtens gezogen.

Dazu kommt, dass sich „Klingenfieber“ wirklich sehr flüssig lesen lässt, nicht nur dank des großartigen Schreibstils des Autors, sondern auch dank der recht ungewöhnlichen Tatsache, dass es hier überhaupt keine Kapitelunterteilung gibt, daher auch keinerlei Unterbrechungen im Schreib- und Lesefluss.

Und auch sonst ist die Erzählung erstaunlich „rund“, denn dieser Roman ist erstaunlicher- und erfreulicherweise tatsächlich ganz und gar in sich abgeschlossen, Ende und Anfang der Geschichte gehen gelungen in einander über. Neben all den vielen Serien, die man sonst, gerade im Fantasybereich, so findet, ist das eine wirklich willkommene Abwechslung.

Alles in allem hat mir Tobias O. Meißners Roman „Klingenfieber“ wirklich ausgesprochen gut gefallen, es ist zwar manchmal etwas blutig und am Anfang etwas zäh, aber es ist gleichzeitig auch ein wirklich außergewöhnliches Buch, das mich schnell in seinen Bann gezogen hat. Für Fans deutscher High Fantasy definitiv sehr empfehlenswert.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*