Rezension zu Theresas Küche: Kochen mit Freunden von Theresa Baumgärtner

Das Kochbuch der Food-Bloggerin Theresa Baumgärtner, „Theresas Küche: Kochen mit Freunden“ – das übrigens aus der gleichnamigen NDR-Sendung stammt – ist wirklich randvoll mit richtig, richtig tollen Rezepten 😀

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich durch eine Mail der Buchtrailer-Blogger, in der es um eine Blogger-Kochaktion zu diesem Kochbuch ging. Dabei wurden drei Rezepte aus dem Buch zur Verfügung gestellt und man sollte über „Theresas Küche: Kochen mit Freunden“ berichten, um sich so die Chance auf eins von mehreren Verlosungsexemplaren zu sichern. Meinen Beitrag zur Aktion findet ihr hier:

Blogger-Koch-Aktion zu “Theresas Küche: Kochen mit Freunden”

Und siehe da, ich hatte Glück und habe eins der Kochbücher gewonnen (zusammen mit einem WMF Rührblitz). Das musste natürlich direkt ausprobiert werden, immerhin ist es Unsinn ein Kochbuch zu rezensieren, dessen Rezepte man nicht auch mal einem Praxistest unterzogen hat.

Neben den gegrillten Käsesandwichs mit Ofen-Äpfel, die ich ja schon für die Kochaktion ausprobiert hatte, enthält „Theresas Küche: Kochen mit Freunden“ noch viele weitere Rezepte, viele davon neu und innovativ, viele aber auch trendige Variationen bekannter Klassiker, alle aber wirklich appetitanregend, sodass die Auswahl der Testrezepte nicht leicht gefallen ist.

Als erstes haben es die Hähnchen-Burger mit Mango-Chutney, die ergänzt wurden durch Süßkartoffelecken, die eigentlich zu einem anderen Burger-Rezept gehört haben, aber da es eine ganze Kategorie voll mit verschiedensten Burgern und passenden Beilagen gibt, kann man hier auch gut so eine Art „Mix&Match“-System anwenden und sich immer die Komponenten rauspicken, auf die man am meisten Lust hat. Jedenfalls, die Burger haben den Koch- und Geschmackstest mit Bravour bestanden und die Süßkartoffelecken (quasi Kartoffelspalten aus dem Backofen, nur eben aus Süßkartoffeln) waren eine durch und durch positive Überraschung.

Und weil die Süßkartoffeln im ersten Versuch so ein Highlight waren, haben wir (alleine Kochen ist doof, also wurden alle Koch-Experimente mit wechselnder Besetzung im Freundeskreis durchgeführt, so hat man auch direkt viel mehr Feedback 😉 Und Leute, die beim Schnippeln helfen 😀 ) die ganze Aktion kurz drauf bei einem gemeinsamen DVD-Abend kurzerhand wiederholt und mit veganen Süßkartoffelburgern ergänzt, einem der vielen „Gast-Rezepte“, die in diesem Buch abgedruckt sind.

Den passenden „Nachtisch“ gab es direkt dazu, denn was ist ein DVD-Abend ohne Popcorn? Netterweise enthält „Theresas Küche: Kochen mit Freunden“ ein Rezept für Limetten-Popcorn mit weißer Schokolade – für den etwas, ähm, „gehobeneren“ DVD-Abend 😉 Und für die Fleischfresser und Süßigkeitenhasser unter uns gab es noch Boursin-Schinkenröllchen, allerdings waren es genau genommen Snøfrisk-Schinkenröllchen, denn wenn wir hier schon mit Markennamen um uns werfen, müssen wir ja auch genau sein und anmerken, dass wir aus Gründen der Verträglichkeit auf Ziegenkäse umgestiegen sind.

Unser Fazit: Tolle Rezepte, übersichtlich gegliedert in die Kategorien Brunch, Vintage Tea Party, Spontane Gästeeinladung, Theresa kocht veggie, Homemade Burger, Theresa kocht französisch, Geschenke aus meiner Küche und White Party, die Lust aufs Kochen machen. Vieles lässt sich super auch in der Gruppe zubereiten, die aufwändigeren Hauptgerichte haben wir allerdings, auch aus Kostengründen (Studentenbudgets sind ja bekanntlich nicht die größten), noch nicht getestet, aber auch die sehen vielversprechend aus.

Eine ganz, ganz dicke Empfehlung für Theresa Baumgärtners „Theresas Küche: Kochen mit Freunden“ für alle, die ein umfassendes Kochbuch mit modernen, gleichzeitig aber immer wieder auch sehr traditionsbewussten Rezepten aus allen möglichen Kategorien suchen.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “Rezension zu Theresas Küche: Kochen mit Freunden von Theresa Baumgärtner”

  1. Wow, das klingt ja lecker 😀 Ich liebe Kochbücher mit Rezepten, die „alte“ Gerichte ein bisschen aufpeppen und das hier scheint genau das Richtige zu sein.

    Kennst du die Serie?

    Ganz liebe Grüße
    Fanny

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: