Rezension zu Vollsthändiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork von Terry Pratchett

In letzter Zeit fühle ich mich geradezu verfolgt von Terry Pratchett. Da habe ich jahrelang einen großen Bogen um den Kultautor gemacht, nachdem ich einmal ein Buch von ihm gelesen habe, mit dem ich gar nichts anfangen konnte, und dann, Schlag auf Schlag, taucht hier ein Pratchett-Buch nach dem anderen auf. Zwei Stück in den letzten Wochen, die nichts mit der Scheibenwelt-Serie zu tun haben, „Dunkle Halunken“ und „Die lange Erde„, und nun dieses Prachtexemplar hier.

Der Titel sagt ja eigentlich schon alles über dieses Werk: „Vollsthändiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork“. Und genau darum handelt es sich hier auch, um einen Stadtführer vom Feinsten, der selbst mich als bislang wirklich wenig begeisterte Pratchett-Leserin mehr als nur neugierig auf die Romane aus dem Scheibenwelt-Universum macht.

Schon beim ersten Durchblättern wird deutlich, mit wie viel Liebe zum Detail dieses Buch gestaltet wurde. So fallen direkt das auf alt getrimmte Papier, die altmodischen Schrifttypen und die vielen Zeichnungen ins Auge. Ein besonderes Highlight sind dabei meiner Meinung nach die vielen viktorianisch anmutenden Werbeanzeigen, die sich in einigen Abschnitten des Stadtführers finden lassen.

Und auch inhaltlich ist der „vollsthändige und unentbehrliche Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork“ ein echtes Highlight. In einer Vielzahl verschiedener Abschnitte finden sich alle Informationen, die man für einen Besuch in Ankh Morpork braucht. Von den wichtigsten Gesetzen über eine Auswahl an Unterkünften und eine an die Gelben Seiten erinnernde Übersicht über alle möglichen Händler bis hin zu einer detaillierten Straßenkarte im Posterformat, alles ist drin.

Insgesamt ist dieses Buch ein absolutes Schmuckstück, das für Fans der Scheibenwelt-Romane vermutlich ein definitives Muss darstellt und bei allen noch-nicht-Fans die Neugierde auf diese Welt wecken dürfte – bei mir zumindest ist das voll und ganz gelungen. Eine dicke Empfehlung und fünf Sterne daher für dieses Werk.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

4 Kommentare zu “Rezension zu Vollsthändiger und unentbehrlicher Stadtführer von gesammt Ankh-Morpork von Terry Pratchett”

    1. *lach* Ich muss auch zugeben, nachdem ich dieses Schätzchen jetzt im Regal stehen habe, ist auch ganz spontan eine Auswahl an Scheibenwelt-Romanen eingezogen. Vorerst zwar nur als e-Book, aber wer weiß was draus wird ^^

    2. Ich kann dir die Rincewind- und die Hexen-Romane empfehlen. Nichts geht über Rincewind und den Touristen oder Oma Wetterwachs ♥

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: