Rezension zu Edda Reloaded: Götterkind 2 von T.S. Elin

Mit „Götterkind 2“ geht die „Edda Reloaded“ Reihe der Autorin T.S. Elin in die zweite Runde – mehr Mythologie, Götter und Sagen, mehr Intrigen und Verschwörungen und mehr Spannung. Und das ist auch ganz gut so, denn so gut mir Teil eins der Serie auch gefallen hat, er war halt doch hauptsächlich eine Einführung in die Welt der Edda und ihrer Götter und Mythengestalten und die Spannung hielt sich in Grenzen.

Dass das notwendig war, um Leser, die nicht mit der Edda vertraut sind, in deren Welt einzuführen und mit all den mythologischen Elementen und Begriffen vertraut zu machen, ist logisch. Aber ich bin trotzdem ganz froh, dass es in diesem zweiten Teil nun entschieden spannender zugeht. Die Geschichte umfasst nach wie vor zwei parallele Handlungsstränge, von denen sich einer mit Arwan bzw. Philip und einer mit Tuada beschäftigt, und der zweite Band nimmt die Handlung genau dort auf, wo sie in Band eins endete. Die Lektüre des ersten Bandes ist also zwingend empfohlen, bevor man sich an diesem hier versucht!

[…] solange sie nicht über die Stränge schlugen, war selbst Eisriesen der ein oder andere Raubzug erlaubt. Odin ließ sie gewähren und wenn es ihm zu bunt wurde, schickte er nicht die Wölfe sondern Thor. Für gewöhnlich machte Thor dann eine Menge Lärm und noch mehr kaputt und anschließend war für ein paar Jahre Ruhe.

Götterkind 2 von T.S. Elin

Meiner Meinung nach merkt man schnell ein paar qualitative Unterschiede zwischen dem ersten und zweiten Band, denn auch wenn mir der Schreibstil im ersten Teil durchaus gefallen hat, ist er hier doch etwas eleganter und flüssiger und die Erzählweise einen Ticken komplexer. Dazu kommt eine in diesem Band geradezu düstere Atmosphäre, die ausgesprochen dicht und gut dargestellt ist. Ja, es gibt auch in diesem Band noch die eine oder andere Länge, Stellen an denen sich die Handlung etwas zieht, aber das Buch ist trotzdem spannend und fesselnd. Dazu trägt auch die Art der Autorin bei, die Geschichte in einer Sprache zu erzählen, die zwar modern und dabei immer wieder überraschend poetisch ist, aber trotzdem dem historischen Setting angemessen.

Und das historische Setting hat es hier ebenso sehr in sich, wie die mythologischen Hintergründe, denn die Autorin verwebt hier ausgesprochen geschickt den Stoff der Edda, ihre Interpretationen davon und die historischen Ereignisse der normannischen Eroberung Englands. Diese Mischung finde ich einfach unglaublich faszinierend und wenn man dann noch die Charaktere dazu nimmt, die mir in diesem Band alle noch ein wenig mehr ans Herz gewachsen sind, entsteht eine ausgesprochen fesselnde Mischung. Dabei ist dieser Band wie schon gesagt eher düster ausgefallen, aber das ist definitiv passend und auch der Handlung – auf die ich nicht wirklich eingehen möchte, um niemanden zu spoilern – angemessen.

Aber zu den Figuren möchte ich noch kurz etwas sagen: Sie sind so wunderbar vielschichtig und unterschiedlich! Meine Lieblingsfigur ist und bleibt Annora, aber auch all die anderen, ob ‚gut‘ oder ‚böse‘, sind faszinierend und in diesem Band machen sie alle so einiges durch und das merkt man. Die Autorin versteht es, dem Leser Einblicke in die Psychologie ihrer Figuren zu bieten und ihre Entwicklung entsprechend der Ereignisse glaubhaft darzustellen, Stillstand gibt es in dieser Geschichte zum Glück nicht.

Die Söhne des Fenriswolfs waren Giganten unter den Jötunn. Und klüger. Und gefährlicher. Sie tauchten auf, wo Odin glaubte seinem Willen Nachdruck verleihen zu müssen, nur nicht auf Midgard. Midgard war das Revier von Thor.

Götterkind 2 von T.S. Elin

Alles in allem konnte mich „Edda Reloaded: Götterkind 2“ von T.S. Elin wirklich begeistern. Die Autorin verpasst dem mythologischen Stoff der Edda ihren eigenen Twist und erzählt damit eine spannende Geschichte vor detailreich geschildertem historischen Setting. Es gibt einige eindeutige Verbesserungen im Vergleich zum ersten Band – z.B. auch weniger Einschübe in Klammern – aber immer noch genug Luft nach oben und vor allem natürlich ausreichend Stoff für kommende Bände. Von mir gibt es daher eine dicke Empfehlung für diese Serie und ein herzliches Dankeschön an die Autorin, für die Bereitstellung eines Vorabexemplars.

Für Fans von…

  • nordischer Mythologie
  • Romantik
  • Göttlichen Intrigen und Verschwörungen

Was andere Blogger sagen:

Rica von Ricas fantastische Bücherwelt | Marny von Fantastische Bücherwelt | Eva-Maria von Schreibtrieb | Carmen von Carmens Bücherkabinett

Habt ihr das Buch gelesen und rezensiert? Dann lasst mir doch einen Kommentar da und ich verlinke eure Rezension hier 😊

Und hier findet ihr die Blog-Beiträge zur Releaseparty:

Buchvorstellung – Carmen @ Carmens Bücherkabinett
Figuren-Interview: Annora – Rike @ Anima Libri
Das Brudermotiv – Eva-Maria @ Schreibtrieb
Figuren-Interview: Tuada – Marny @ Fantastische Bücherwelt
Die Schlacht gegen Norwegen – Luna @ Books – The Essence of Life
Autoren-Interview – Monika @ Süchtig nach Büchern
Wölfe in der Nordischen Mythologie – Ricarda @ Ricas fantastische Bücherwelt
Figuren-Interview: Arawn – Luna @ Books – The Essence of Life

Noch mehr Aktionen im Rahmen der Release-Party, inklusive Gewinnspiel, findet ihr auf der Facebook-Seite zur Veranstalltung.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: