Rezension zu The Weepers – Und sie werden dich finden von Susanne Winnacker

Susanne Winnacker - The Weepers - Und sie werden dich findenAdd on GoodReadsSusanne Winnacker – The Weepers – Und sie werden dich finden
 
Originaltitel: The Other Life
Verlag: Heyne fliegt
Format: Taschenbuch
Seiten: 304
ISBN: 978-3453314245
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „The Weepers“
 

Wenn dich jeder Schritt nach draußen dein Leben kosten kann …

Drei Jahre, einen Monat, eine Woche und sechs Tage: So lange ist es her, dass Sherry das letzte Mal das Tageslicht gesehen hat. Mit ihren Eltern und Geschwistern hat sie sich in einem Bunker verschanzt, nachdem ein Großteil der Bevölkerung von L. A. einem mutierten Virus zum Opfer fiel. Als die Lebensmittel zur Neige gehen, müssen Sherry und ihr Vater den Schritt nach draußen wagen – eine Expedition mit ungewissem Ausgang. Denn die wenigen Überlebenden, die durch die verlassenen Straßen der Stadt streifen, sind kaum mehr als menschlich zu bezeichnen und machen Jagd auf alles, was sich bewegt. Sherry und ihr Vater haben nur gemeinsam eine Chance – doch dann werden sie getrennt.

 
 
Meinung:
 
Das Buch hat ein großes, großes Problem: Es ist zu kurz! Natürlich, man kann auch auf gerade mal etwas mehr als 300 Seiten eine Menge Informationen einbauen, nur wenn die Seiten dann auch noch vom Format her eher klein und dafür bei Schrift und Zeilenabstand umso größer sind, dann passen halt einfach nicht mehr so viele Wörter auf eben diese 304 Seiten. Und weniger Wörter bedeuten dann leider auch weniger Details und das ist das große Problem, das ich mit „The Weepers – Und sie werden dich finden“ hatte.

Im Grunde hat das Buch alles was ein Buch braucht, um mich voll und ganz zu begeistern: Eine starke Protagonistin, einen akzeptablen Protagonisten (was nicht heißen soll, dass der Protagonist hier schlecht war. Meine Erwartungen an die männliche Hälfte der Hauptcharaktere ist einfach geringer…), eine faszinierende Grundidee, die in einer interessanten Welt umgesetzt wird, Spannung, Humor, Action, Ekel und Romantik.

Leider kommt das alles ein wenig zu kurz. Die Charaktere waren zwar soweit ausgearbeitet, dass alle ihre eigene, unverkennbare Stimme hatten, aber trotzdem noch zu schemenhaft für mich, um mich voll und ganz auf ihre Geschichte einlassen zu können. Die Idee hinter den Weepern – Menschen, die durch einen Tollwut-Virus zu intelligenten Raubtieren mutiert sind und Jagd auf die wenigen Nicht-Mutierten machen – ist zwar nichts Neues, aber dank der guten Umsetzung trotzdem spannend. Auch die Welt, in der das alles stattfindet, hat durchaus Potential, nur leider erfährt man kaum Näheres über diese Welt.

Die Informationen, die „The Weepers – Und sie werden dich finden“ preisgibt, beschränken sich beinahe durchgängig auf das absolute Mindestmaß, was ich dann doch etwas störend fand. Dazu kommt noch, dass das „The Weepers – Und sie werden dich finden“ kein eigenständiger Roman sondern ein Serienauftakt ist, allerdings durch diesen Mangel an Detail, die altbekannten Bestandteile (und die daraus entstehende Vorhersehbarkeit) und das rasante Tempo, in dem die Handlung voranrast, mehr so wirkt, als hätte man ein ganzes Buch einfach in mehrere Teile zerlegt, um eine Serie draus zu machen.

Denn im Grunde genommen hat „The Weepers – Und sie werden dich finden“ auf mich den Eindruck einer Einleitung gemacht, die den Leser mitten ins Geschehen schmeißt und ihn in halsbrecherischem Tempo durch einige einführende Szenen jagt. Die, ohne viel zu Erklären, einen ersten Eindruck vom Geschehen vermittelt, nur um dann, wenn die große, überraschende Wende kommt, abzubrechen und in den Hauptteil überzugehen. Nur dass dieser Hauptteil eben nicht mehr Teil von „The Weepers – Und sie werden dich finden“ ist, sondern erst im nächsten Band „The Life Beyond“ kommt. Dadurch hatte ich den Eindruck, dass mich das Buch einfach im Leeren hängen lässt, obwohl es nicht mit einem Cliffhanger im eigentlichen Sinne endet.

Warum ich „The Weepers – Und sie werden dich finden“ trotzdem vier Sterne gebe? Weil mir, trotz des Mangels an Details, der Stil der Autorin wirklich gefallen hat und es einfach Spaß gemacht hat das Buch zu lesen, auch wenn es nicht so fesselnd war, wie es hätte sein können. Und außerdem finde ich es faszinierend, wie der Titel im Verlauf des Buchs aufgegriffen wird und sich als eine Art „zentrales Motto“ des Buchs outet.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den Heyne fliegt, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Heyne fliegt
 
 
4 Sterne - Sehr gut

 
 
Die Autorin
 
Susanne Winnacker studierte Jura, ehe sie ihre große Leidenschaft, das Schreiben, zum Beruf machte. Außer Geschichten aller Art liebt die Autorin Tiere und – Kaffee (immer und in jeder Form). Mit ihrem Mann lebt sie im Ruhrgebiet. THE WEEPERS – UND SIE WERDEN DICH FINDEN ist ihr Debütroman.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: