Rezension zu BookElements: Die Magie zwischen den Zeilen von Stefanie Hasse

Bei diesem Buch weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Es war einfach rundherum so absolut unbefriedigend. Meine größte Frage nach der Lektüre von Stefanie Hasses „BookElements: Die Magie zwischen den Zeilen“ war, ob das Buch eigentlich jemals ein Lektorat erhalten hat, das über einen kurzen Check mit dem Rechtschreibprogramm hinaus ging. Und direkt darauf folgte die Frage, wieso um Himmels Willen man hieraus eine Serie gemacht hat, immerhin ist die Geschichte in sich abgeschlossen.

In der Welt von „BookElements“ erwachen Romanfiguren zum Leben, wenn schwärmende LeserInnen sie mit ihren Gefühlen ‚füttern‘ und ihnen damit eine Seele einhauchen. Diese Figuren tauchen dann in der realen Welt auf, wo sie durchaus einiges an Chaos stiften können – wer möchte schon einem frei herumlaufendem Alien, Dämon oder Serienkiller begegnen? Deshalb gibt es die Bibliotheca Elementara und deren Wächter, die sich auf die Jagd nach den „Seelenlosen“, den aus den Büchern herausgelesenen Romanfiguren machen.

Klingt klasse, oder? War’s aber leider nicht.

Das fängt schon mit dem Schreibstil an, denn der ist zwar nicht direkt schlecht, aber er ist wahnsinnig langweilig und sehr 08/15. Stefanie Hasses Sprache ist in keinster Weise ungewöhnlich, er hebt sich durch nichts von der Masse ab und fällt allerhöchstens durch den wiederholten Gebrauch der immer gleichen Wörter, Phrasen und Plattitüden auf – eine Glanzleistung ist das sicherlich nicht. Damit will ich nicht sagen, dass die Geschichte sprachlich schlecht zu lesen war, sie war halt nur ziemlich langweilig und sehr eingeschränkt geschrieben. Diese mangelnde… nun ja, nennen wir sie mal „sprachliche Vielfalt oder Eleganz“ wirkt sich auch sowohl auf die Charaktere als auch die Handlung aus – nicht, dass die nicht von sich aus schon ausreichende Schwächen hatten.

Aber erst noch schnell zu den Charakteren: Die sind… langweilig? Wie schon dem Schreibstil fehlt es ihnen gänzlich an Charakter und Tiefe, stattdessen sind sie ein einziger Haufen nervtötender Stereotypen. Im Ernst, dieses Buch setzt sich mit den Folgen schwärmerischen Lesens auseinander, vor allem im Jugendbuchbereich, und die Protagonistin macht sich immer wieder über verschiedene, klischeebelastete Elemente lustig, die in Jugendbüchern so beliebt sind, und gleichzeitig tauchen genau diese Elemente auch hier auf und das ohne jeden Funken Humor:

Naive Protagonistin, klein, zierlich und blond, zeitweise so haarsträubend hohl und doch die große Heldin? Natürlich. Mies gelaunter, mega sexy Badboy, der die Protagonistin auf der einen Seite mit seinen Küssen um den Verstand bringt und auf der nächsten kälter ist als jeder Eisklotz? Check. Einen zweiten superheißen Idioten und die Option für ein Liebesdreieck? Klar doch. Nebenfiguren voller Klischees, von denen sich jede einzelne schon auf den ersten Blick ohne jedes Problem in eine Schublade schieben lässt? Sowas von. Dazu platte Dialoge, die so gar nicht natürlich wirken? Jep.

Hätte man diese Elemente verwendet, um all die Klischees im Jugendbuchbereich zu parodieren, wäre das vielleicht sogar ganz lustig geworden, leider aber ist das alles so eintönig und nahezu emotionslos erzählt, dass man sich einfach nicht vorstellen kann, dass die Autorin dies alles mit einem Augenzwinkern erzählt. Genau das gleiche gilt für Handlung. Auch sie ließt sich wie eine Checkliste für einen absoluten Standard-Jugendroman. Zumindest anfangs. Irgendwann, „lustiger“ Weise genau an dem Punkt, an dem die Protagonistin meint „Das war die einzig logische Erklärung.“, kommt der Handlung einfach die Logik abhanden.

Nicht, dass die Geschichte vorher unbedingt von Logik gezeichnet war. So fehlten für meinen Geschmack nahezu sämtliche Hintergrundinformationen (eine namenlose Stadt im Nirgendwo, voller Figuren ohne Vergangenheit) und vieles bleibt einfach völlig unklar. Und mindestens genau so viel wirkt einfach völlig konstruiert oder reichlich unlogisch. Und langweilig. Auch die Handlung war langweilig, weil eben so gar nicht innovativ. An mehreren Stellen hatte ich eine Art Déjà-vu, weil erst die Protagonistin eine Beobachtung gemacht hat, nur damit diese ein paar Seiten später von einem anderen Charakter noch einmal  gemacht werden konnte, inklusive eines Kommentars der Protagonistin á la „Daran hatte ich noch gar nicht gedacht.“ – doch, hattest du, keine zwei Seiten vorher…

Auch die Begegnungen mit den Seelenlosen hatte ich mir deutlich… spannender vorgestellt. So beschränken sich die Begegnungen auf Figuren aus den Bis(s)-Romanen, den Luna-Chroniken, Percy Jackson und den Lux-Büchern. Oh, und einen fünften Querverweis gab es noch, aber den konnte ich nicht zuordnen. Das fand ich doch sehr enttäuschend, denn nicht nur sind das doch sehr wenig Querverweise, diese sind auch wirklich seelenlos und uninspiriert umgesetzt – hier hatte ich definitiv sehr viel mehr erwartet. Ein paar farblose Romanfiguren, ein bisschen elementarisches Magiegefunkel (wieso eigentlich Elementare? Vermutlich nur, damit es eine Prophezeiung inklusive fünftem Element geben kann).

Tja… Lange Rede, kurzer Sinn (wieso sind die Rezensionen zu schlecht bewerteten Büchern eigentlich immer so viel länger?): Dieses Buch war die pure Zeitverschwendung. Langweilig, seelenlos, uninspiriert und zu allem Überfluss auch noch an vielen Stellen einfach unlogisch. Ich glaube nicht, dass man diese eigentlich so gute Idee sehr viel schlechter hätte umsetzen können… Sehr Schade! Ach, und wieso und vor allem auch WIE daraus eine Serie werden soll, ist mir auch ein Rätsel, immerhin ist die Geschichte komplett abgeschlossen…

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

8 Kommentare zu “Rezension zu BookElements: Die Magie zwischen den Zeilen von Stefanie Hasse”

  1. Meine Liebe..
    damit musstest du dich also rumschlagen während ich mit meinem Buch hier rumdümpelte und langsam vorankam.. ach herrje.. du bist glaube ich die Einzige, von der ich solch langen Rezis lese, weil ich weiß, dass du nicht so krass spoilerst, obwohl es so viel Text ist. Du kannst einfach nur total gut erklären, was nicht so gut ist und was gut ist 😀 Das mag ich!

    Drück dich,
    Sarah ♥

    1. Sarahherz 😀
      Ja, jetzt weißt du, was ich mir da selbst angetan habe, nur damit ich dich bei dem Dümpelbuch nicht zu weit hinter mir lasse 😆 Hast du mich eigentlich überholt?
      Ich habe das Gefühl, dass meine negativen Rezensionen immer viel länger und viel ausführlicher sind als die positiven :O Vielleicht sollte ich wirklich mal so einen bitterbösen Roman oder eine Kurzgeschichte schreiben 😉

      Alles Liebe
      Hannah

  2. Hey!
    Ich habe das Buch nicht gelesen, kann also nicht mitreden. Aber deine Rezension finde ich sehr gelungen. Du bringst auf den Punkt, was dir an dem Buch nicht gefallen hat, so dass man es gut nachvollziehen kann.
    Viele Grüße
    Yvonne

    1. Danke sehr 🙂 Ich habe immer das Gefühl, meine negativen Rezensionen sind besser als die Positiven… Aber wenn wenigstens irgendwas davon verständlich und gut zu lesen ist, will ich mich nicht beschweren 😉

      LG
      Hannah

  3. Eine wirklich coole rezi. Da weiß man doch direkt woran man ist^^
    Ich würde ja von dir gerne mal eine rezi lese über eine weitere Blogger/Autorin: Martina Riemer(falls du es nicht schon gemacht hast), mich würde deine Bewertung der Sprache interessieren.
    Ich musste Bisher erst eine schlechte Rezi schreiben, aber die hat mir sogar Spaß gemacht^^#
    Ist mal was anderes, obwohl es mir für den Autoren so leid tat, dass ich noch ganz lieb war., der war so nett..
    Interessant ist auch, dass es bei diesem Buch so gemischte Meinungen gibt anscheinend. Auf einer Plattform in einer Gruppe wo ich bin, ist das Buch auch nicht so gut weggekommen.
    Lg Aki

    1. Huhu,

      ich fürchte, Martinas Bücher sind schon inhaltlich einfach gar nicht mein Ding, daran werde ich mich also wohl eher nicht versuchen und kann daher auch nichts zum Stil und der Sprache sagen 😀
      *hust* Ich gebe zu, mir machen die negativen Rezensionen auch mit am meisten Spaß, sie geben einem so eine gewisse Befriedigung 😆 Aber ich versuche dabei immer nicht zu böse zu werden, weil das hat dann doch kein Autor verdient.
      Ja, ich war auch sehr erstaunt, fast alle ersten Meinungen waren total positiv und wenn man sich aktuell mal umschaut, dann sagen ganz viele, dass sie furchtbar enttäuscht sind von dem Buch… Schon schräg 😀

      LG
      Hannah

  4. Ach man, ich hatte mir doch schon einiges von der Geschichte erhofft *seufz* Die Idee klang einfach so viel versprechend… jetzt werde ich mir nochmal überlegen, ob ich es mir wirklich kaufe, auch wenn der Preis natürlich auch einen Flop nicht so dramatisch macht.

    Ich mag deinen Rezensionsstil übrigens sehr. Er ist so wunderbar locker und offen, ich könnte mir auch gut vorstellen, dass du genauso redest. Ich finde so etwas immer viel sympathischer als literarisch hochwertige Texte – ohne dich damit degradieren zu wollen 😉

    Liebe Grüße
    Sas

    1. Meine Rezensionen sind also literarisch minderwertig?! :O 😆 So ein Mist aber auch… Nein, literarisch hochwertig muss ich schon im Studium sein, das brauch ich in meiner Freizeit nicht auch noch, außerdem finde ich es selbst immer so nervig, wenn Rezensionen so hochgestochen daher kommen… Ob ich wirklich auch so rede, da musst du die sarahsuperwoman fragen, die lässt sich oft genug von mir zutexten und könnte das bestimmt beantworten 😀

      Stimmt, der Vorteil bei diesen eBooks ist wirklich, dass man einen Flop finanziell eher „verkraftet“, als bei den meisten anderen Büchern… Ich kann es zwar wirklich nicht empfehlen (dürfte mit der Rezi ja doch klar geworden sein 😀 ), aber solltest du es doch lesen, bin ich gespannt auf deine Meinung 😉

      LG
      Hannah

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

  • Ein Neuzugang 😃 Und was für einer 😍 Ich habe mir endlich, endlich mal die von @benjaminlacombe illustrierte Ausgabe von "Alice im Wunderland" besorgt 🐇 Und sie ist so wunderhübsch! Da wird der zweite Teil, "Alice im Spiegelland", sicherlich bald folgen 😸 Jetzt wird aber erstmal gelesen 😉⠀
⠀
 #reading #aliceimwunderland #aliceinwonderland by #lewiscarroll #benjaminlacombe #currentlyreading #funko #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Willkommen zu Woche 7 der #AbisZBackchallenge!⠀
⠀
Heute heißt es "Happy birthday, liebe @eb_huebner", denn Ulla hat Geburtstag und passend dazu haben das Brüderchen und ich natürlich einen "G wie Geburtstagskuchen" gebacken 😁 Herausgekommen ist dabei eine Granatapfel-Sekttorte mit Minzdrip -  sooo lecker 😋⠀
⠀
Fluffiger Sekt-Biscuit trifft auf leckree Granatapfelcreme und obendrauf gibt es einen Minzdrip! Und zur Optik wollen wir mal gar nichts weiter sagen, da gingen die Meinungen dezent auseinander 😂⠀
⠀
Passend dazu gab es übrigens Minz- und Granatapfel-Sekt-Cocktails. Wenn schon, denn schon 🥂⠀
⠀
Das Rezept sowie alle weiteren Infos zu dieser Backchallenge findet ihr natürlich auf anima-libri.de/abiszbacken und eb-huebner.de/abiszbacken 🍰⠀
⠀
Und falls ihr eins unserer Rezepte selbst ausprobiert, freuen wir uns natürlich immer über Fotos 😉⠀
⠀
#dripcake #pomegranate #mint #minze #granatapfel #backen #baking #essen #food #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #cakelover #dessert #bakinglove #backenistliebe #naschkatze #tasty #delicous #lecker #🍰 #🎂 #😋
  • Einen wunderschönen Sonntag euch allen 😘⠀
⠀
Bei mir gibt es heute einen Gammeltag - da die Uniwoche nächste Woche super kurz ist (nämlich nur zwei Tage lang), brauche ich heute nichts mehr dafür vorbereiten und werde es mir stattdessen gleich bequem machen und endlich mal wieder ganz in Ruhe ein paar Serien gucken⠀
⠀
Ganz oben auf der Liste stehen die ersten Folgen von American Gods, über die ich bislang einiges positives gehört habe und auf die ich dementsprechend super gespannt bin. Habt ihr schon was von der Serie gesehen?⠀
⠀
#watching #americangods by #neilgaiman #serienjunkie #tvshow #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Hallihallo ihr Lieben! Und wieder habe ich es geschafft, eine Comicrezension pünktlich zu veröffentlichen! Und wieder habe ich verpasst, den Instagrambeitrag genauso pünktlich zu posten 😅⠀
⠀
Diesmal geht es um einen meiner absoluten Lieblingscomics, "Princeless" von Jeremy Whitley! Nächste Woche gibt es dann die Rezension zum Spin-Off "Princeless: Raven the Pirate Princess". Diese Comic-Reihe erzählt die Geschichte von Prinzessin Adrienne, die so gar nicht das ist, was ihre Eltern von einer Prinzessin erwarten. Doch an ihrem 16. Geburtstag steckt ihr Vater sie in einem von einem Drachen bewachten Turm mit dem Versprechen, dass der Ritter, der Adrienne rettet, sie zur Frau bekommt.⠀
⠀
Die vollständige Rezension findet über den Bloglink in meiner Bio oder direkt unter anima-libri.de/?p=43230 ❤⠀⠀
⠀⠀
Viel Spaß beim Lesen 😘⠀⠀
⠀⠀
#princeless #comics #graphicnovel #review #rezension #reading #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Öhm, und schon wieder verbummelt... Das Rezept ist zwar pünktlich gestern online gegangen, der Instagrampost fehlte aber noch... Daher jetzt hier:⠀
⠀
Willkommen zu Woche 6 der #AbisZBackchallenge mit @eb_huebner!⠀
⠀
Die Zutat der Woche war F wie Frischkäse und dabei ist dieser wunderhübsche Kuchen herausgekommen: Frischkäsekuchen mit Streuseln⠀
⠀
Das Rezept sowie alle weiteren Infos zu dieser Backchallenge findet ihr natürlich auf anima-libri.de/abiszbacken und eb-huebner.de/abiszbacken 🍰⠀
⠀
Und falls ihr eins unserer Rezepte selbst ausprobiert, freuen wir uns natürlich immer über Fotos 😉⠀
⠀
#käsekuchen #cheesecake #backen #baking #essen #food #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #cakelover #dessert #bakinglove #backenistliebe #naschkatze #tasty #delicous #lecker #🍰 #🎂 #😋
  • Guten Morgen ihr Lieben!⠀
⠀
Ich wünsche euch einen schönen Montag und einen guten Start in die Woche 😘⠀
⠀
#goodmorning #gutenmorgen #kaffee #coffee #coffeeaddict #reading #funkopop #funkomania #geekgirl #dounut #cookies #kekse #cookiemonster #krümelmonster #breakfast #frühstück #funkopop  #🤓 #☕
  • Eine Woche voller Rezensionen! Sogar die passende Comic/Graphic Novel Rezension gibt es diese Woche endlich mal wieder 😄 Und dann vergesse ich, das Bild pünktlich zu posten 🙄⠀
⠀
Aber es ist eine ganz tolle Graphic Novel nämlich das Stand-Alone "The Unbeatable Squirrel Girl Beats Up the Marvel Universe" von Ryan North & Erica Henderson. Auf 120 Seiten gibt es hier eine mehr oder minder unabhängige Geschichte rund um meine liebste Marvel-Heldin. 🐿⠀
⠀
Oh, und ist der Squirrel Girl Funko nicht niedlich?! 😍 Sammelt ihr Funko POP! Vinyl-Figuren? Habt ihr einen Liebling?⠀
⠀
Die vollständige Rezension findet über den Bloglink in meiner Bio oder direkt unter anima-libri.de/?p=43233 ❤⠀⠀
⠀⠀
Viel Spaß beim Lesen 😘⠀⠀
⠀⠀
#theunbeatablesquirrelgirlbeatsupthemarveluniverse #squirrelgirl #review #rezension #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Guten Morgen! Eigentlich hätte dieser Post ja gestern schon kommen und das Rezept ist auch gestern pünktlich auf dem Blog erschienen, aber dummerweise saß ich den halben Tag in irgendwelchen öffentlichen Verkehrsmitteln, die nicht dahin gefahren sind, wo sie hätten hinfahren sollen 🙄 Daher also jetzt nachträglich:⠀
⠀
Willkommen zu Woche 5 der #AbisZBackchallenge mit @eb_huebner!⠀
⠀
Die Zutat der Woche war E wie Erdbeere und dabei ist dieser wunderhübsche Kuchen herausgekommen, ein Erdbeer-Rhabarber-Kuchen, der wirklich köstlich schmeckt (auch mit tiefgefrorenen Erdbeeren) 🍓⠀
⠀
Das Rezept sowie alle weiteren Infos zu dieser Backchallenge findet ihr natürlich auf anima-libri.de/abiszbacken und eb-huebner.de/abiszbacken 🍰⠀
⠀
Und falls ihr eins unserer Rezepte selbst ausprobiert, freuen wir uns natürlich immer über Fotos 😉⠀
⠀
#erdbeerkuchen #strawberrycake #rhubarb #rhabarber #backen #baking #essen #food #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #cakelover #dessert #bakinglove #backenistliebe #naschkatze #tasty #delicous #lecker #🍰 #🎂 #😋
  • Yay, Kitty und die Aliens gehen in 15. Runde! Und wie immer gibt es über 500 Seiten voll mit Action, Humor und Kittys besonderer Form des Wahnsinns. Wobei die Aliens diesmal im Vergleich zu den letzten Büchern eine eher passive Rolle einnehmen, denn Kitty hat mit einem ganz neuen Feind zu kämpfen: der PTA, der Elternvertretung, der neuen Schule 'ihrer' Kinder - denn deren Vorstehende ist gar  kein Fan von Kitty und auch nicht begeistert davon, dass die First Lady plötzlich ein gutes Dutzend ACs und Freunde zwischen 4 und 16 an ihrer Schule unterbringen will.⠀
⠀
Die vollständige Rezension findet über den Bloglink in meiner Bio oder direkt unter anima-libri.de/?p=43796 ❤⠀⠀
⠀⠀
Viel Spaß beim Lesen 😘⠀⠀
⠀⠀
#alieneducation by #ginikoch #katherinekittykatt #review #rezension #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • And I'm the queen of lunch prep! 😂⠀
⠀
Wenn jetzt heute Nacht noch diese kleinen Wichtelchen kommen, die angeblich manchmal fremder Leute Küchen aufräumen, wäre das ein wirkliches Highlight... Ich fürchte aber fast, dass ich morgen dann selbst aufräumen muss 😩⠀
⠀
Immerhin habe ich jetzt aber erstmal Lunch für morgen und danach noch eine Weile! Praktischerweise lässt sich nämlich alles davon einfrieren (okay, abgesehen vom Obstsalat, aber der ist frisch eh am besten), das sollte die ganze "um 8 Uhr in der Uni sein"-Geschichte etwas erleichtern 😀⠀
⠀
Oh, und ich habe eine Einhorn-Einkaufstasche, weil ich offenbar ein totales Einhornopfer bin und beim Einkaufen nicht an dem Ding vorbei gehen konnte 😆⠀
⠀
#lunchbox #bentobox #bento #lunch #university #college #studentlife #essen #food #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #tasty #delicous #lecker #😋
  • Guten Morgen! Nachdem ich die erste Vorlesungswoche fast vollständig krank im Bett verbracht habe (und mein Stundenplan sich eh nochmal vollständig geändert hat), geht es heute 'endlich' richtig los!⠀
⠀
Heute stehen allerdings nur Sprachkurse auf dem Plan, normale Seminare habe ich dieses Semester kaum noch und nächstes Semester dann hoffentlich gar keine mehr, sondern nur noch die Abschlussprüfungen - HOFFENTLICH! 😅⠀
⠀
So oder so: Ich freue mich ja jetzt schon so darauf, dass ich die nächsten drei Monate jeden Montag-Donnerstag um acht Uni habe... Wenigstens ist es Sommersemester und morgens hell und vielleicht hilft ja die Einhorn Power aka super viel Kaffee und positive Gedanken 🦄⠀
⠀
#uni #university #college #universität #studentlife #student #studenten #unicorn #einhorn #coffee #coffee2go #kaffee #goodmorning #gutenmorgen #happyme #🦄 #☕
  • Nerds! Geeks! Seltsame Menschen mit dickrandigen Brillen und Shirts mit komischen Aufdrücken. Oder so... Ich finde Bücher "Nerdikon: Die fabelhafte Welt der Nerds und Geeks" von Stefanie Mühlsteph ja immer ausgesprochen lustig, besonders wenn sie teils widersprüchliche Fakten enthalten oder Dinge, bei denen ich mich frage, wo die Autoren ihre Infos herhaben. Dieses Buch war weder das eine noch das andere, und leider war es auch keins von den seltsamen Exemplaren, die tatsächlich interessante und neue Infos enthalten. ⠀
⠀
Die vollständige Rezension findet über den Bloglink in meiner Bio oder direkt unter anima-libri.de/?p=43203 ❤⠀⠀
⠀⠀
Viel Spaß beim Lesen 😘⠀⠀
⠀⠀
#nerdikon by #stephaniemuehlsteph #review #rezension #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
%d Bloggern gefällt das: