Rezension zu Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen von Stefan Bollmann

In den vergangenen Jahren hat sich Autor Stefan Bollmann immer wieder mit dem Thema Frauen und Bücher auseinander gesetzt und diverse Titel zu diesem Thema veröffentlicht. Mit „Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen“ fasst er nun die interessantesten, spannendsten und unterhaltsamsten Fakten rund um dieses Thema zusammen und hat damit eine faszinierende Historie der weiblichen Leseleidenschaft geschaffen.

300 Jahre umfasst die hier erzählte Geschichte, die Wandlung vom Lesen als Männerdomäne zur durch und durch weiblichen Aktivität. Vom 18. übers 19. und 20. Jahrhundert bis in die Gegenwart zieht sich diese Wandlung, die der Autor anhand verschiedenster bekannter historischer Leser und natürlich Leserinnen schildert. So begegnen dem Leser neben James Joyce und Virginia Woolf auch Madame Bovary und Marilyn Monroe.

Dabei merkt man dem Buch schon nach wenigen Seiten an, wie viel Recherche hinter dieser Historie steckt. Auch wenn es sich hier um ein Sachbuch handelt, ist „Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen“ keinesweigs trockene Lektüre. Mit viel Liebe zum Detail, einer Menge oftmals sehr humorvoller Anekdoten und einem sehr angenehmen, flüssig und leicht zu lesenden Schreibstil hat Stefan Bollmann eine zwar anspruchsvolle aber definitiv charmante Lektüre geschaffen.

Alles in allem hatte ich wirklich sehr großen Spaß an „Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen“, habe immer wieder mich selbst in den von Stefan Bollmann beschriebenen Szenarien wiederentdecken können und kann das Buch definitiv nur allen interessierten Lesern, und zwar nicht nur den weiblichen, wärmstens empfehlen.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “Rezension zu Frauen und Bücher: Eine Leidenschaft mit Folgen von Stefan Bollmann”

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: