Rezension zu Elfenkrieg von Sabrina Qunaj

Sabrina Qunaj - ElfenkriegLovelyBooks - In dein Regal stellenSabrina Qunaj – Elfenkrieg
 
Verlag: Aufbau Verlag
Format: Taschenbuch
Seiten: 719
ISBN: 978-3746628370
 
 

[mygenres] Band 2 der Serie „Elvion“
 
 
 

Die Jagd nach dem Drachenherz

Kein Jahrhundert nach dem großen Elfenkrieg brennen wieder die Städte Elvions, doch dieses Mal sind es Drachen, die in den Krieg ziehen. Sie zerstören die Tempel und greifen die Wächter an, ehe Nebel aufzieht und graue Schemen die Priesterinnen und Orakel vernichten. Als Aurün, die Königin der Drachenelfen, bei Königin Liadan eintrifft und vom Überfall auf ihr Volk berichtet, wird das Ausmaß der Katastrophe erst wirklich klar. Die Nebelgestalten stahlen das Drachenherz und haben damit die Drachen unter Kontrolle. Einzig Aurün konnte den Angreifern entkommen. Sie sucht Hilfe bei Eamon, der sie aus der Welt der Menschen zurück nach Elvion begleitet, um den Kampf um das Drachenherz aufzunehmen.

 
 
Meinung:
 
Da es zu Band 1 dieser Serie, Elvion, auf meinem Blog keine Rezension gibt, hier kurz meine Meinung zum Buch: Ich fand es großartig, spannend und fesselnd und vor allem im wahrsten Sinne des Wortes magisch, Welt und Charaktere, die die Autorin gekonnt ins Leben gerufen hat, haben mich schnell in ihren Bann gezogen und bis zur letzten Seite nicht wieder losgelassen. Und genau so ging es mir glücklicherweise auch mit „Elfenkrieg“.

Mit etwas über 700 Seiten ist dieses Buch, gerade als Taschenbuch, nicht unbedingt die handlichste Lektüre und trotzdem war es schwer das Buch zwischendurch auch nur kurz mal zur Seite zu legen. Das lag zu allererst einmal am Schreibstil von Autorin Sabrina Qunaj, der mir wirklich sehr, sehr gut gefällt, da er einerseits leicht zu lesen ist, es die Autorin aber andererseits mit wenigen Worten schafft, eine sehr dichte und magische Atmosphäre zu erschaffen, wodurch das Buch direkt sehr spannend und fesselnd wird.

Und auch sonst steht das „Elfenkrieg“ dem ersten Band in nichts nach, Handlung wie Charaktere sind facetten- und abwechslungsreich, spannend und fesselnd und absolut magisch, wirken allerdings trotzdem realistisch und überzeugend. Kurz gesagt: Die Geschichte strotzt erneut nur so vor Kreativität, Magie, Action und Witz, sodass einen die Welt von Elvion schon nach wenigen Seiten völlig in ihren Bann zieht.

Alles in allem kann ich das Buch nur allen Fans von Elfenmagie empfehlen und die Serie generell jedem ans Herz legen, der sich für kreative High Fantasy begeistern kann.
 
 


 
 
Mit herzlichem Dank an den Aufbau Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Aufbau Verlag
 
 
5 Sterne - Super

 
 
Die Autorin
 
Sabrina Qunaj, Jahrgang 1986, wuchs in einer Kleinstadt der Steiermark auf. Nach der Matura an der Handelsakademie arbeitete sie als Studentenbetreuerin in einem internationalen College für Tourismus, ehe sie eine Familie gründete und das Schreiben zum Beruf machte. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in der Steiermark. Mit „Elfenmagie“ legte sie ihren ersten Fantasy-Roman vor. Im August 2012 erscheint mit „Elfenkrieg“ der zweite Teil dieser Saga.
 
 

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Elfenkrieg von Sabrina Qunaj”

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*