Rezension zu Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra von Robin Sloan

Ein einfach nur herrliches Buch. Für Leseratten, Bücherwürmer, Bibliophile, Bibliomane, Büchersammler, eBook-Leser, Hörbuch-Hörer, schlicht, für Menschen aller Art, die Literatur und Geschichten in all ihren Formen lieben. Für all diese ist Robin Sloans Debütroman „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ eine absolute Empfehlung.

Protagonist Clay Jannon war mir auf Anhieb sympathisch. Er hat einen Blick auf die Welt, die Geschehnisse um ihn herum, den ich sehr nachvollziehbar fand. Und er ist in diesem Roman sozusagen das Bindeglied zwischen Vergangenheit und Zukunft bzw. klassischem Buch und digitaler Zukunft – eine faszinierende Position, in der er mich absolut überzeugen konnte.

Überhaupt war für mich das faszinierende an diesem Roman das Aufeinandertreffen von Alt und Neu, von Tradition und Revolution, von Büchern und Technik. Sloan versteht es diese Themen auf allen Ebenen darzustellen und das mit viel Liebe zum Detail – teilweise bedeutet das recht umfangreiche technische Diskurse, aber da Clay oftmals ebenso wenig versteht, wie ich als Leser, ist das ganze nicht allzu tragisch gewesen.

Zu dieser reizvollen Thematik kam eine ganze Riege origineller, teilweise ziemlich abgedrehter und größtenteils wirklich schrulliger Charaktere, angeführt von Clay, der einem oftmals noch als der normalste von allen erscheint. Jeder einzelne davon hat mich fasziniert und ich denke es waren durchaus einige dabei, deren Geschichten ganz eigene Romane hätten füllen können.

Alles in allem fand ich „Die sonderbare Buchhandlung des Mr. Penumbra“ von Robin Sloan durch und durch gelungen. Stellenweise war die Erzählung vielleicht etwas holprig, aber die Thematik und die Charaktere haben mich absolut begeistern können. Eine dicke Empfehlung!

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*