Rezension zu styleguide Amsterdam: EAT, SHOP, LOVE IT von Monique van den Heuvel

Als erstes ist mir das tolle Cover des Buchs aufgefallen. Auf dem Hardcover sieht man typische Amsterdamer HĂ€user und als Hintergrund wurde die Straßenkarte in den Buchdeckel geprĂ€gt. Zudem gibt es noch ein rotes Gummiband, mit dem sich der styleguide verschließen lĂ€sst, sodass kleine Notizzettel nicht sofort verloren gehen.

Der Inhalt ist in 11 Kapitel gegliedert, die sich jeweils mit einem Stadtteil beschĂ€ftigen. Zu Beginn jeden Kapitels ist eine grobe Straßenkarte abgebildet, auf der die GeschĂ€fte eingetragen sind, die dann im Folgenden vorgestellt werden. Außerdem wird in jedem Kapitel ein GeschĂ€ftsinhaber interviewt, der seine Lieblingsorte in Amsterdam verrĂ€t. Zu den GeschĂ€ften selbst sind immer jede Menge Bilder zu finden, sowie eine kurze Beschreibung und oft besondere Empfehlungen der Autorin. Gefreut hab ich mich auch ĂŒber die Angabe von Telefonnummern und Internetadressen, so kann ich gleich im Internet weiterstöbern oder Kurse, die einige LĂ€den im Yoga, Kochen oder Handwerken anbieten, rechtzeitig vor einem Urlaub buchen.

Bei den GeschĂ€ften und Orten, die vorgestellt werden, handelt es sich hauptsĂ€chlich, wie der Untertitel „eat shop love it“ schon vermuten lĂ€sst, um kleine Boutiquen und Restaurants. Von DesignerlĂ€den bis zur KĂŒnstlerwerkstĂ€tten oder Hotels, von stylischen CafĂ©s bis hin zur besten Matjesbude ist aber so ziemlich Alles im Buch zu finden. Jedoch haben die LĂ€den immer etwas Besonderes, eine schöne Aussicht vom Stadtstrand, tolle Kunstwerke, die ausgestellt werden, oder einen Inhaber, der die Besten Tips zur Bepflanzung eines noch so kleinen Balkons geben kann. Oft verbinden sich diese Dinge in einem Laden. So wird kaum eine Boutique vorgestellt, in der man nicht auch gemĂŒtlich einen Kaffee trinken kann und kaum ein Restaurant, dessen Einrichtung nicht auch zu kaufen wĂ€re.

Alle vorgestellten Orte und GeschĂ€fte strahlen typisch hollĂ€ndischen Charme aus, haben jedoch wenig mit den ĂŒblichen Touristen-Hotspots gemein. Wer auf der Suche nach Frikandeln, Tulpen oder Holzklotschen ist, wird hier leider enttĂ€uscht.

Ich bin vom styleguide sehr begeistert. Er vermittelt typisch niederlĂ€ndisches LebensgefĂŒhl, hip, multiculti, mit viel Herz und Liebe zum Detail. Wer noch nie in Amsterdam war, will danach garantiert hin und wer schon öfter dort war, wird ĂŒberrascht sein, was ihm bisher alles entgangen ist. Mein nĂ€chster Urlaubsort steht hiermit jedenfalls fest.

 

Veröffentlicht von Laura

Nach zwei gemeinsamen Semestern NiederlĂ€ndisch hat sich Laura dazu ĂŒberreden lassen, dem Team von "Anima Libri" beizutreten - Wir freuen uns ĂŒber die VerstĂ€rkung und auf viele tolle Rezensionen 😉

Alle BeitrÀge von Laura »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefÀllt das: