Rezension zu Rette meine Seele von Rachel Vincent

Rachel Vincent - Rette meine SeeleAdd on GoodReadsRachel Vincent – Rette meine Seele
 
Originaltitel: My Soul to Save
Verlag: Mira Taschenbuch
Format: Taschenbuch
Seiten: 304
ISBN: 978-3899419887
 
 

[mygenres] Band 2 der Serie „Soul Screamers“
 
 

Kaylee hatte sich darauf gefreut, mit Nash zum Konzert zu gehen. Aber schon nach wenigen Songs bricht der Popstar tot auf der Bühne zusammen. Kaylee versteht es nicht. Sie hätte doch wie sonst auch den Tod vorhersehen müssen! Aber da war kein Schatten, kein dunkler Nebel. Von einer Reaperin erfährt sie, dass die Sängerin ihre Seele bereits fortgegeben hatte – und wer als Nächstes sterben wird. Jemand, den sie kennt …
Kaylee setzt alles daran, diesen Menschen zu retten, und muss dafür sogar ihre Beziehung mit Nash aufs Spiel setzen. Denn immer mehr Teenager schließen mit leuchtenden Augen einen Pakt mit dem Tod: Für Ruhm und Erfolg verkaufen sie ihre Seelen und nehmen ewige Qualen in Kauf. Dem muss Kaylee ein Ende setzen. Auch wenn sie dafür in die Welt der Dämonen muss.

 
 
Meinung:
 
Ich bin wirklich zwiegespalten, was „Rette meine Seele“ angeht. Ich fand den ersten Band von Rachel Vincents Soul Screamer Serie absolut klasse, von der Idee, über die Handlung bis hin zu den Charakteren.
 
Beim zweiten Band hingegen hatte ich das eine oder andere Problem. Die Charaktere waren wirklich super, die Entwicklungen, die sie machen, sind wirklich gut und realistisch. Es gibt keine Brüche zwischen erstem und zweiten Band und alles zieht sich konstant durch.
 
Bei der Handlung war es leider nicht ganz so. Gerade am Anfang fand ich die Handlung eher schleppend und zäh, zwischendurch wird sie geradezu klischeehaft vorhersehbar und es dauert ziemlich lange, bis die Spannung, die sich durch den gesamten ersten Band gezogen hat, wieder aufkommt und die Geschichte in Fahrt kommt.
 
Und ganz schlecht war es um den Schreibstil bestellt, der irgendwie vollkommen anders war, als noch im ersten Band. Der Stil ist brüchig und holprig und dadurch fehlt dem Buch jeglicher Fluss, was schade ist, da Band 1 doch so schön flüssig zu lesen war.
 
Gleichzeitig dazu, dass der Stil so brüchig ist, hat Vincent auch noch angefangen sich in Details zu verlieren und ständig um den heißen Brei zu reden.
 
 
Fazit:
 
Alles in allem war das Buch zwar nicht so schlecht, wie ich es jetzt vielleicht dargestellt habe, eigentlich war es sogar ganz gut, nur leider im Vergleich zu Band eins dann doch sehr enttäuschend.
 
 
Das Cover:
 
Naja, so fantastisch ist das Cover jetzt nicht, aber ich mag diese Cover (also die deutschen und die UK Cover) zumindest lieber als die US-Cover.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den Mira Taschenbuchverlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Mira Taschenbuch
 
 
3 Sterne - Okay

 
 
Die Autorin
 
New-York-Times-Bestsellerautorin Rachel Vincent lebt in San Antonio, Texas. Als Älteste von vier Geschwistern ist sie selten um Worte verlegen – was sicher auch dazu geführt hat, dass sie Schriftstellerin geworden ist. Vincent teilt sich ein Büro mit zwei schwarzen Katzen und ihrem Fan der ersten Stunde. Wenn sie nicht gerade schreibt oder vor Tornados flüchtet, liest sie oder geht ins Kino.
 
 

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*