Rezension zu What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen von Randall Munroe

Eigentlich habe ich Randall Munroes „What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ ja schon einmal hier auf dem Blog rezensiert. Vor ziemlich genau zwei Jahren lautete mein Urteil zum Buch: Unnützes Wissen vom Feinsten, für alle, die Englisch können, allerdings eher überflüssig – da lohnt es sich eher regelmäßig in der What if Rubrik auf xkcd.com vorbeizuschauen. Dann hat der Knaus Verlag allerdings die Limited Edition Fanausgabe herausgebracht – von der ich eigentlich dachte, ich hätte sie bereits letztes Jahr, kurz nach Erscheinen rezensiert. Offenbar war dem aber nicht so, denn ich kann nur meine Rezension zur ersten Ausgabe finden, also gibt es hier jetzt die Rezension zur Limited Edition!

Schon auf den ersten Blick sieht diese neue, verbesserte Ausgabe von „What if?“ einfach edel aus, der schwarze Schutzumschlag mit goldener Prägung macht sogar mit halbtotem Comic T-Rex einen ausgesprochen schicken Eindruck und dieser verstärkt sich nur noch, wenn man den Schutzumschlag öffnet – und erst recht, wenn man das Buch aufschlägt. Sowohl die Innenseite des Schutzumschlags als auch das Vorsatzpapier sind mit Zeichnungen bedruckt – der Umschlag mit einer Karte, das Vorsatzpapier mit den typischen Strichmännchen-Comics des Autors. Und die liebevolle Gestaltung setzt sich im Inneren des Buchs fort!

„What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ ist durchgehend ‚illustriert‘ – überall trifft man auf die Strichmännchenzeichnungen des Autors, die den humorvollen Ton der Antworten noch unterstreichen. Und diese Antworten haben es in sich, denn sie sind zwar fast immer ausgesprochen amüsant, aber auch wissenschaftlich fundiert, ganz egal wie absurd die Frage auch gewesen sein mochte. Trotzdem gilt natürlich auch hier: Wer Englisch kann, der findet ein stetig wachsendes Fragen-Antwort Archiv auf der Website des Autors.

Alles in allem ist die Limited Edition Fanausgabe von „What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen“ von Randall Munroe meiner Meinung nach ein Must-Have für alle Fans von unnützem Wissen, geekigen Gedankenexperimenten und wissenschaftlichem Geschwafel mit schrägem Humor. Klar, wer die Website kennt und mag, wird wahrscheinlich (fast) alle Fragen und Antworten kennen, allerdings ändert auch das nichts daran, dass dieses Buch einfach ein Schmuckstück ist und damit selbst für xkcd und What if Fans durchaus eine Empfehlung wert.

Für Fans von…

  • unnützem Wissen
  • lustigen Strichmännchen-Comics
  • wissenschaftlichen Antworten auf absurde Fragen

Was andere Blogger sagen:

Habt ihr das Buch gelesen und rezensiert? Dann lasst mir doch einen Kommentar da und ich verlinke eure Rezension hier 😊
Voraussetzung ist, dass ihr ein vollständiges Impressum habt!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

1 Kommentare zu “Rezension zu What if? Was wäre wenn? Wirklich wissenschaftliche Antworten auf absurde hypothetische Fragen von Randall Munroe”

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: