Rezension zu Die Feuerkrone von Rae Carson

Rae Carsons Debütroman „Der Feuerstein: Eine magische Reise beginnt“ ist definitiv eins meiner Lieblingsbücher aus den letzten Jahren. Es gehört zu den wenigen High Fantasy Büchern für Jugendliche, die mich mit ihrer Komplexität und Tiefe überzeugen konnten. Meine Erwartungen an die Fortsetzung „Die Feuerkrone“ waren daher entsprechend hoch. Und ich muss zugeben, sie wurden nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, der zweite Band gefällt mir mindestens ebenso gut wie der erste Teil – wenn nicht sogar noch besser.

Es dauert nicht lange, bis ich wieder voll und ganz in dieser einzigartigen Welt versunken war, die die Autorin Rae Carson hier geschaffen hat. Nur wenige Seiten sind nötig, damit die Geschichte um die junge Elisa, mittlerweile Königin ist, ihren Zauber voll und ganz entfalten kann. Auch die Ereignisse des letzten Bandes sind einem schnell wieder im Gedächtnis und mit Höchsttempo geht das Abenteuer weiter.

Wieder war es vor allem die Art, auf die die Gefühle und Handlungen der Figuren, allen voran natürlich Elisa, von der Autorin geschildert werden, die mich begeistert hat, denn dadurch war es ein leichtes sich in die einzelnen Figuren hinein zu versetzen und ihre Aktionen nachzuvollziehen. Das macht die gesamte Handlung sehr plastisch und greifbar und lässt sie, zusammen mit der gelungen Art, auf die die Autorin ihre Welt aufbaut, sehr eindringlich und real erscheinen.

Es gibt neue Figuren, neue Herausforderungen und ein komplexes Netz aus Beziehungen, Handlungen und Intrigen. Die Geschichte besticht durch eine hervorragende Mischung aus emotionalen und spannenden Szenen, durch sehr tiefgehende Charakterisierungen und Charaktere, die gerade durch ihre eben nicht vorhandene Perfektion sondern all die vielen, völlig menschlichen, Macken und Fehler bestechen.

Alles in allem eine wirklich tolle und würdige Fortsetzung. Spannend und fesselnd hat mich Rae Carsons „Die Feuerkrone“ von der ersten bis letzten Seite begeistern können. Daher eine dicke Empfehlung für alle Fans des ersten Teils und wer den noch nicht kennt, sollte ihn sich schnellstens zu Gemüte führen.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*