Rezension zu Books & Braun: Das Zeichen des Phönix von Pip Ballantine & Tee Morris

Pip Ballantine & Tee Morris - Books & Braun: Das Zeichen des PhönixAdd on GoodReadsPip Ballantine & Tee Morris – Books & Braun: Das Zeichen des Phönix
 
Originaltitel: Phoenix Rising
Verlag: Egmont Lyx
Format: Taschenbuch
Seiten: 508
ISBN: 978-3802586439
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Books & Braun“
 

EIN UNSCHLAGBARES DUO! EINE VERSCHWÖRUNG! UND EIN BISSCHEN DYNAMIT!

Ein bedrohlicher Schatten liegt über London. An den Ufern der Themse werden blutleere Leichen angeschwemmt. Eliza Braun, furchtlose Agentin der Krone, deren Markenzeichen ein kugelsicheres Korsett und eine besondere Vorliebe für Dynamit sind, nimmt die Ermittlungen auf. Ihr zur Seite steht der Archivar Wellington Books. Gemeinsam kommen sie einer dunklen Bruderschaft auf die Spur, die ganz Großbritannien unterjochen will.

 
 
Meinung:
 
Mit „Das Zeichen des Phönix“ ist dem Autorenduo Pip Ballantine und Tee Morris ein toller Auftakt zu ihrer Steampunk-Mystery-Serie „Books & Braun“ gelungen. Mit Wellington Books und Eliza Braun treffen hier zwei absolute Gegensätze aufeinander, die sich wirklich in so ziemlich allem unterscheiden, sei es ihre Herkunft, ihre Interessen oder eben einfach ihre gesamte Persönlichkeit.

So entsteht schnell eine gewisse Dynamik zwischen dem Paar, die den Leser mit all ihren spritzigen Dialogen und Sticheleien durch die Handlung trägt. So sind auch die paar Längen, die sich hin und wieder ergeben, nicht all zu störend, da die beiden Protagonisten einfach einen einfach mitreißen.

Und auch die Handlung hat alles, was eine gute Handlung braucht und ist spannend, voller Überraschungen und überaus fesselnd. Dazu eine Menge Mystery und, Braun sei Dank, auch nicht zu wenig Dynamit und Explosionen.

Allerdings hat dem Buch für mich irgendwie das gewisse Etwas gefehlt. Es war spannend und unterhaltsam, ließ sich trotz einiger Längen schnell lesen und trotzdem ist der Funke irgendwie nicht so zu 100% übergesprungen. Trotzdem eine Empfehlung für alle Fans von Steampunk und Mystery.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den Egmont Lyx Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Egmont Lyx
 
 
4 Sterne - Sehr gut

 
 
Die Autoren
 
Tee Morris schreibt epische Fantasy und Krimis und lebt in Manassas, Virginia.Philippa Ballantine wurde in Neuseeland geboren. Sie hat Englisch und Bibliothekswissenschaft studiert und als Bibliothekarin gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann. Für ihre Romane wurde sie mit dem Sir Julius Vogel Award ausgezeichnet.
 
 

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Books & Braun: Das Zeichen des Phönix von Pip Ballantine & Tee Morris”

  1. Klingt doch, trotz der kleinen Kritikpunkte, gut 🙂 Das Buch steht schon seit gefühlten Ewigkeiten auf meiner WL. Mal schauen, wann ich es mir endlich zulegen werde, momentan habe ich noch genug zu lesen da …

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*