Rezension zu Sekundentod von Petra Mattfeldt

Hört sich spannend an und ist es auch bis zu Schluss.

Die verschiedenen Handlungsstränge machen es einem am Anfang nicht leicht, den Überblick zu behalten, bis man nach ca. 100 Seiten in die Geschichte hineingezogen wird und das Buch nicht mehr aus der Hand legen kann.

Hauptkommissar Falko Cornelsen weicht schon mal von den üblichen Ermittlungswegen ab und seine Autosuggestionsübungen machen direkt Lust, diese selbst einmal auszuprobieren. Auch sein Privatleben spielt eine Rolle, wodurch die Person des Kommissars nicht so eindimensional daherkommt.

Ein Kommissar von dem ich noch mehr lesen möchte!!!!!!!

Veröffentlicht von ChristineBorg

ChristineBorg aka Frau Borg brachte als Krimi-Rezensentin etwas Abwechslung in die Buchauswahl auf "Anima Libri - Buchseele". Ihre Spezialität: Regionalkrimis deutschsprachiger Autorinnen. Frau Borg ist nicht länger als Rezensentin für diesen Blog tätig.

Alle Beiträge von ChristineBorg »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*