Rezension zu Tales of Partholon: Ausersehen von P.C. Cast

 pc cast - tales of partholon ausersehenAdd on GoodReadsP.C. Cast – Tales of Partholon: Ausersehen

Originaltitel: Divine by Mistake
Verlag: Mira Taschenbuch
Format: Taschenbuch
Seiten: 528
ISBN: 978-3899418552

[mygenres] Band 1 der Serie „Tales of Partholon“

Eben noch Lehrerin an der Highschool – und plötzlich in einer Welt, in der Shannon wie eine Göttin behandelt wird …In Partholon halten sie alle für die Hohepriesterin der mächtigen Göttin Epona. Auch wenn Shannon Parker zunächst nicht begreift, wie sie in diese Welt geraten ist, versucht sie, es mit Humor zu nehmen. Bestimmt ist das alles nur ein Traum … Aber nicht einmal im Traum würde sie sich vorschreiben lassen, wen sie heiraten soll! Auch wenn dieser ClanFintan ihr noch so tief in die Augen schaut und sie sich noch so stark zu ihm hingezogen fühlt … Erst als Shannon von Visionen heimgesucht wird, beginnt sie zu begreifen, dass sie dazu auserwählt worden ist, Partholon zu retten. Sie muss die Menschen vor grausamen, vampirähnlichen Dämonen beschützen – und das kann sie nur mit ClanFintans Hilfe …

Buchkritik:

Nach der allseits bekannten “House of Night”-Serie, an der P.C. Cast gemeinsam mit ihrer Tochter Kirsten schreibt, hat die Autorin nun mit “Tales of Partholon” ihre eigene Serie veröffentlicht. Dabei war ihr Ziel ein Buch zu verfassen, dass sie selbst auch lesen würde, daher richtet sich “Tales of Partholon” vor allem an ältere weibliche Leser und nicht an die Teenager, die die Zielgruppe von “House of Night” sind.
Und dem entsprechend anders ist dieses Buch auch. Und das ist wunderbar, denn die Geschichte ist fesselnd, magisch und witzig. Die Charaktere überzeugen durch ihre Vielschichtigkeit und gerade die Protagonistin ist dem Leser schnell sympathisch. Und auch die Welt Partholon wird durch die detailverliebten Beschreibungen er Autorin quasi vor den Augen des Lesers lebendig.

Fazit:

Ein toller Trilogie-Auftakt, der gerade weibliche Fantasy-Fans begeistern wird.

Das Cover:

Hier wurde, wie bei eigentlich allen Büchern der Autorin, das US-Cover übernommen und nur der Titelzug verändert. Das Cover an sich finde ich nicht schlecht, wenn auch recht nichtssagend. Abgesehen davon ist es schön und schlicht, wenn auch lila, was mich persönlich nicht unbedingt anspricht. Die Schriftart, die Mira Taschenbuch für den Titel gewählt hat, ist zwar gewagt, aber gelungen, auch wenn der schnörkellose, weiße Name der Autorin das Bild etwas stört. Alles in allem aber ein wirklich schönes Cover.


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide

Mit herzlichem Dank an den Mira Taschenbuch-Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
mira taschenbuch

4 Sterne - Sehr gut

Die Autorin

P.C. Cast ist in Illinois geboren und pendelte während ihrer Jugend oft nach Oklahoma. Dort hat sie ihre Liebe für Quarter Horses und Mythologie entdeckt. Im Gegensatz zu anderen Kindern konnte sie zuerst reiten und lernte danach das Gehen. Später las sie jedes Buch, das sie in die Hände bekommen hat, bis ihr Vater der Zehnjährigen den Herr der Ringe geschenkt hat. Nach Tolkiens Meisterwerk hat sie Anne McCafferys Pern-Romane für sich entdeckt, und damit war ihre Leidenschaft für Fantasy vollends entbrannt.

Fünf Tage nach ihrem Highschoolabschluss ging sie zur Air Force, wo sie angefangen hat, professionell Reden zu halten und zu schreiben. Nach ihrer Zeit dort hat P.C. Cast 15 Jahre lang unterrichtet, bis sie sich ganz dem Schreiben widmen konnte.

Weltweit ist sie mit den House-of-Night-Romanen bekannt geworden, die P.C. Cast zusammen mit ihrer Tochter schreibt. Ihr allererster Roman – der erste Teil der Tales of Partholon – ist zunächst bei einem kleinen amerikanischen Verlag erschienen. Für die Autorin sehr überraschend gewann ihr Erstlingswerk verschiedene Preise und gehörte zu den Finalisten des National Reader’s Award. Seitdem ist P.C. Cast mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet worden. Sie hat sich riesig darüber gefreut, dass sie die Welt, die sie in ihrem ersten Roman geschaffen hat, in weiteren Teilen der Partholon-Serie weiterentwickeln konnte.

Die New-York-Times-Bestsellerautorin lebt mit ihrer fabelhaften Tochter, ihrer verwöhnten Katze und ihren Scotties – besser bekannt als Scottinators – in Oklahoma. Die Tochter studiert. Die Katze hat sich gegen eine Weiterbildung entschieden. Die Scottinators haben noch keine Zukunftspläne geschmiedet.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Tales of Partholon: Ausersehen von P.C. Cast”

  1. Ich kann dir nur zustimmen. Das Buch ist wunderschön. Ich finde die Welt die die Autorin aufbaut so schön, dass ich fast Angst habe den 2. Teil zu lesen, weil ich fürchte dass etwas negatives passieren könnte. Ich weiß das klingt sehr komisch, aber das Buch war so schön, dass ich wirklich fürchte es könnte sich nicht vorführen. Aber ich bin von der Autorin wirklich sehr begeistert!

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*