Rezension zu Fausto von Oliver Dierssen

Oliver Dierssen - FaustoAdd on GoodReadsOliver Dierssen – Fausto
 
Verlag: Heyne fliegt
Format: Taschenbuch
Seiten: 448
ISBN: 978-3453529328
 
 
[mygenres]  
 
 
 

Pelzig, gefräßig, genial – hier kommt Fausto
Probleme mit den Hausaufgaben? Probleme mit der Liebe? Probleme überhaupt? Dann kann nur einer helfen – Fausto! Fausto Flamingo Esteban de Rioja, der pelzige Bücherdämon, der sich von Rechtschreibfehlern ernährt, hilft nicht nur, wenn der Deutschaufsatz misslingt, sondern auch in anderen Lebenslagen. Mit dem vierzehnjährigen Joschel ist er allerdings an einen besonders schweren Fall geraten. Gemeinsam stolpern Fausto und Joschel in das Abenteuer ihres Lebens.

 
 
Meinung:
 
Also schon allein die Idee eines Bücherdämons finde ich ja toll und das war es auch, was mich an diesem Buch so gereizt hat. Und dass dieser Buchdämon dann auch noch einen namen wie Fausto Flamingo Esteban de Rioja trägt, naja, dann kann das Buch ja eigentlich nur lustig sein.

Und „Fausto“ ist ein wirklich tolles Buch. Viel mehr als der Humor hat mich allerdings die Art begeistert, auf die Oliver Dierssen hier mit all den typischen Problemen von Jugendlichen auf dem Weg zum Erwachsen werden umgeht. Dabei ist mir besonders der herrliche Schreibstil des Autors aufgefallen, der eben stets voller Humor und Teils auch mit einer guten Prise Ironie versehen ist. Damit schafft der Autor es die Welt des 14-jährigen Joschels mit viel Herz und gleichzeitig überaus unterhaltsam darzustellen.

Diese Eigenschaften übertragen sich auch auf jeden einzelnen Charakter in diesem Buch. Nicht nur Joschel ist rundherum gut und überzeugend gelungen (auch wenn er für mich für einen 14-jährigen Jungen ungewöhnlich sympathisch war ;)), auch Fausto ist völlig dämonen-untypisch überaus sympathsich und liebenswert. Sehr gut gefallen hat mir auch Hanne, Joschels Mutter, sie kommt völlig überzeugend daher und erinnert mich an die eine oder andere mir bekannte Person.

Alles in allem ist „Fausto“ von Oliver Dierssen ein wunderschönes, humorvolles Jugendbuch, das sich auf unglaublich innovative Art und mit ebenso viel Witz wie Herz mit dem Erwachsen werden auseinander setzt. Empfehlenswert nicht nur für junge Leser.
 
 


 
 
Mit herzlichem Dank an den Heyne fliegt, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Heyne fliegt
 
 
4 Sterne - Sehr gut

 
 
Der Autor
 
Oliver Dierssen, 1980 in Hannover geboren, arbeitet seit 2007 als Arzt in einer psychiatrischen Klinik. Er interessiert sich für das Kaufen und alphabetische Einsortieren von Büchern, gelegentliches stressfreies Reisen und uneingängige Rockmusik. Oliver Dierssen lebt mit seiner Frau und seiner Tochter in einem denkmalgeschützten Backsteinhaus in Hannover. Sein Debütroman Fledermausland wurde 2010 mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: