Rezension zu Plötzlich Banshee von Nina MacKay

Banshees! Seit ich den ersten Band von Rachel Vincents „Soul Screamers“ Reihe gelesen habe, haben es mir diese Wesen der Mythologie wirklich angetan. Leider sind sie in der aktuellen Literatur nicht so wirklich weit verbreitet, daher habe ich mich wirklich über „Plötzlich Banshee“ von Nina MacKay gefreut – und natürlich wegen des Covers, denn das ist einfach nur süß.

Das war es leider auch schon so ziemlich mit dem Charm dieses Buchs, denn irgendwie war der Inhalt einfach nicht das, was ich erwartet hätte. Das lag erstmal vor allem an der Protagonistin, der titelgebenden Banshee Alana. Die ist nämlich ein totaler Tollpatsch und völlig unfähig irgendwas zu tun, ohne dass dabei was schief geht. Wie genau sich das mit ihrer Karriere als Privatdetektivin verträgt, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel, aber da diese im Laufe der Geschichte eh keinerlei Rolle spielt, macht das ja auch nichts, oder?

Dann ist da die völlig klischeefreie Handlung… Oder auch nicht. Denn im Grunde genommen ist so ziemlich alles, das geschieht, schon Seiten vorher klar. Ihr bester Freund und Mitbewohner ist in Alana verliebt? Nein, da wäre ich ja nie drauf gekommen. Und unglücklich ist es auch noch. Aber es gibt natürlich noch nen echten Loveinterest und, wohooo, Instalove! Yes! Ach, ich weiß, ich bin gemein. Aber es gibt einfach so Bücher, da sind die Erwartungen so hoch, schon die kleinsten Probleme mit dem Inhalt ausreichen, um es ungenießbar zu machen. Und hier waren die Probleme leider keine kleinen.

Es ist nicht so, dass Nina MacKays „Plötzlich Banshee“ schlecht geschrieben wäre, ich kann auch die Begeisterung dafür durchaus einigermaßen verstehen, aber mich konnte die Autorin damit leider gar nicht überzeugen. Super hübsches Cover, gähnend langweiliger Inhalt. Schade!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: