Rezension zu Felicity Gallant und das Auge des Sturms von Melanie Welsh

Melanie Welsh - Felicity Gallant und das Auge des SturmsLovelyBooks - In dein Regal stellenMelanie Welsh – Felicity Gallant und das Auge des Sturms
 
Originaltitel: Mistress of the Storm
Verlag: Dressler
Format: Gebunden
Seiten: 319
ISBN: 978-3791522463
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Felicity Gallant“
 

Wenn Geschichten Wirklichkeit werden!

In dem Schmugglerstädtchen Wellow lebt die unscheinbare Felicity, die sich gern in die Welt der Bücher zurückzieht. Als ein geheimnisvoller Fremder ihr ein Buch über die bösartige Hüterin des Windes überreicht, vermischen sich für Felicity bald Erzählung und Realität. Eine mysteriöse Großmutter taucht auf, und gemeinsam mit ihren Freunden Henry und Martha kommt Felicity einem grausamen Familiengeheimnis auf die Spur.
Start einer fantastischen neuen Serie: Ein zeitloses Abenteuer über Freundschaft und dunkle Geheimnisse mit Klassiker-Potenzial.

 
 
Meinung:
 
So richtig viel konnte ich mit diesem Buch leider nicht anfangen. Zwar fand ich die Idee hinter „Felicity Gallant und das Auge des Sturms“ sehr interessant und eigentlich auch wirklich gut, aber der Funke ist einfach nicht übergesprungen. Das lag wohl nicht zuletzt daran, dass ich vom Segeln keinerlei Ahnung habe – man braucht ein Segelboot und Wind dazu, aber sonst? Überhaupt nicht mein Thema und da aber leider genau diese Thematik, zumindest zu Beginn des Buchs, meiner Wahrnehmung nach, eine ziemlich präsente Rolle in der Geschichte einnimmt, war ich erst einmal wenig begeistert und zugegebenermaßen etwas genervt.

Dabei ist die Geschichte eigentlich wirklich sehr schön. Die Autorin erschafft eine tolle Atmosphäre, ein wenig düster (allerdings dem empfohlenen Alter von 11 Jahren völlig angemessen), mit dezenten und geschickt eingewobenen Phantastikelementen und sehr viel Bezug zum Meer, was dieser Geschichte einen doch etwas außergewöhnlichen Touch gibt.

Auch die Charaktere sind an sich wahnsinnig sympathisch und sehr liebenswert. Gerade die junge Felicity ist ein Charakter, in dessen Lage man sich schnell hinein versetzen kann, die von typischen Problemen ihres Alters gequält wird, ohne dass diese aber übertrieben und unrealistisch wirken, wodurch der Autorin auch der Zielgruppengerechte Umgang mit ernsteren Themen sehr gut gelungen ist, und es macht eigentlich wirklich Spaß, sich an der Seite des jungen Mädchens ins Abenteuer zu stürzen.

Nur ist bei mir der Funke eben nicht übergesprungen. Zwar sind die Charaktere allesamt lebensecht und farbenfroh geschildert, die Geschichte ist spannend und voller innovativer Elemente, aber bei mir hat es nach dem etwas verunglückten Start partout nicht Klick machen wollen, was ich doch schon irgendwie traurig finde.

Alles in allem kann ich das Buch trotzdem nur allen jungen (und junggebliebenen ;)) Leseratten empfehlen, die gerne an der Seite sympathischer Heldinnen in leicht phantastisch angehauchte Abenteuer eintauchen. Eine Chance hat dieses Buch nämlich alle Mal verdient!
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den Dressler Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Dressler
 
 
3 Sterne - Okay

 
 
Die Autorin
 
Melanie Welsh wuchs in Cowes auf, einer kleinen Hafenstadt an der Nordküste der Isle of Wight. Die besondere maritime Atmosphäre und die atemberaubende Landschaft dort inspirierten sie zu ihrem ersten Roman.
Heute lebt Melanie Welsh gemeinsam mit ihrem Mann und ihren beiden Söhnen an der englischen Ostküste in der Nähe von Southwold.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: