Rezension zu Weihnachtsglitzern von Mary Kay Andrews

Glitzernde, blaue Weihnacht – nur fehlte dann doch irgendwie das Weihnachtsgefühl…

„Weihnachtsglitzern“ von Mary Kay Andrews (das ich mir übrigens, Fischer Taschenbuch und Random House Audio sei Dank, direkt in gedruckter Version und als Hörbuch zu Gemüte geführt habe) konnte mich leider nicht so sehr begeistern, wie ich es mir anhand des wirklich wunderschön weihnachtlichen Covers gewünscht hätte.

Schlecht geschrieben ist das Buch nicht, es ist nur leider sehr seicht, sowohl in Bezug auf die Charaktere als auch die Handlung. So bleiben die Figuren allesamt sehr blass und oberflächlich und die von der Handlung angedeutete, eigentlich sehr emotionale Atmosphäre scheint die Charaktere weitestgehend unberührt zu lassen. Dadurch verlieren auch die eigentlich spannenden oder romantischen Passagen der Geschichte viel von ihrem Potenzial und ihrer Überzeugungskraft, weil die Figuren alles andere als authentisch wirken.

Das überträgt sich leider auch auf den weihnachtlichen Teil der Geschichte. Denn zwar spielt die Geschichte zur Weihnachtszeit, Weihnachten ist auch definitiv ein zentrales Thema der Erzählung, doch richtige Weihnachtsstimmung kommt einfach nicht auf. Immer wenn die Geschichte sich einmal in Richtung des im Titels versprochenen Weihnachtsglitzern entwickelt, macht sie plötzlich wieder einen Schlenker, teils ins Unwichtige, teils ins Lächerliche.

Alles in allem lies sich Mary Kay Andrews Geschichte „Weihnachtsglitzern“ zwar sehr gut und flüssig lesen bzw. hören, da der Schreibstil an sich wirklich gut ist und die für das Hörbuch gewählte Sprecherin Rike Schmid die Geschichte wirklich gut vorliest, Weihnachtsstimmung wollte aber bei mir zumindest leider nicht aufkommen.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: