Rezension zu Die Erben der alten Zeit: Ragnarök von Marita Sydow Hamann

„Die Erben der alten Zeit: Ragnarök“ ist der fulminante Abschluss zu Marita Sydow Hamanns Fantasy-Science-Fiction-Genre-Mischmasch-Trilogie „Die Erben der alten Zeit“. Die ersten beiden Bände der Serie konnten mich von der ersten bis zur letzten Seite total begeistern und dieser dritte Band stand dem in nichts nach.

Erneut konnte mich diese einmalige Mischung aus Parallelwelten, High Fantasy, Science Fiction und nordischer Mythologie, die die Autorin hier in einer Geschichte zu einem gelungenen Ganzen verknüpft, ganz schnell fesseln und ich habe ohne große Probleme wieder in die Geschichte hineinfinden können, die nahtlos ans Ende des zweiten Bandes anschließt.

Erneut begleitet man als Leser die junge Charlie und die Freunde, die sie im Laufe der ersten beiden Bände während ihrer Abenteuer gefunden hat. Sie alle stehen ihrem bislang größten Abenteuer gegenüber, einem, das unweigerlich im entscheidenden Kampf gegen das ultimative Böse in Form Odens münden wird.

Marita Sydow Hamann gelingt es schnell ihre Leser wieder mit dieser ausgefallenen Geschichte zu fesseln. Ihr Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig zu lesen und es entsteht schnell eine dichte Atmosphäre, die die verschiedenen Welten, in denen die Handlung spielt, perfekt zur Geltung bringt.

Dazu kommt eine Handlung, die mich durch ihre vielen Überraschungen und Wendungen sowie einen sehr gelungenen Spannungsaufbau überzeugen konnte. All das mündet in einem gelungenen, schlüssigen Ende, das die Geschichte hervorragend abrundet und meiner Ansicht nach sehr befriedigend ist, da es die Autorin versteht alle noch offenen Elemente der Handlung zu beantworten.

Alles in allem ist „Ragnarök“ ein wunderbarer Abschluss für eine wirklich großartige Trilogie, mit der mir Autorin Marita Sydow Hamann sehr viele Stunden fabelhaften Lesespaß beschert hat. „Die Erben der alten Zeit“ kann ich nur allen Fans spannender, Genre übergreifender Fantasy/SciFi All Age Romane wärmstens empfehlen 😉

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*