Rezension zu Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis von Licia Troisi

Licia Troisis „Die Drachenkämpferin“ war eine der ersten Buchserien, die ich auf diesem Blog rezensiert habe und damit liegt es doch schon eine Weile zurück, dass ich diese ersten drei Romane gelesen habe und ich muss zugeben, dass ich mich auch nicht mehr so wahnsinnig gut an deren Handlung erinnern konnte. Trotzdem ist mir der Einstieg in „Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis“ relativ leicht gefallen, denn diese Fortsetzung der ursprünglichen Trilogie ist Prequel und Sequel zugleich.

So erzählt die Autoren hier einerseits vom Ursprung ihrer titelgebenden Heldin, andererseits von dem was nach den Geschehnissen der ursprünglichen Trilogie passiert ist – Nihals Vermächtnis bildet also eine Art Rahmen für die Original Geschichte, einen Rahmen, der in Form von Liedern eines geheimnisvollen Fremden erzählt wird.

Ich muss ehrlich sagen, ich fand das Buch nicht wirklich toll, Denn so gut mir die ursprüngliche Serie auch gefallen hat, Nihal im wahrsten Sinne des Wortes wiederzubeleben war einfach unnötig, dafür wird hier zu wenig Neues erzählt, die Elemente sind größtenteils altbekannt und nur neu zusammengewürfelt. Spannend war das leider nicht, es war eindeutig zu vorhersehbar und irgendwie macht die Autorin damit meine frühere Begeisterung für Nihal und ihre Abenteuer nur kaputt.

Schade, aber das war leider wirklich nichts, denn auch wenn mir der Aufbau der Geschichte eigentlich gut gefallen hat, fand ich sie inhaltlich einfach nicht gut. Mich zumindest konnte Licia Troisi mit „Die Drachenkämpferin: Nihals Vermächtnis“ definitiv nicht überzeugen, die ursprüngliche Trilogie kann ich aber nach wie vor nur wärmstens empfehlen!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: