Rezension zu Grischa: Goldene Flammen von Leigh Bardugo

Ich liebe High Fantasy. Allerdings bin ich bei diesem Genre, im Gegensatz zu Urban Fantasy und Dystopien, doch ziemlich wählerisch. Ich habe ein paar Favoriten (Tad Williams, Patrick Rothfuss, Peter V. Brett und – natürlich – J.R.R. Tolkien) aber ich habe immer wieder Schwierigkeiten mit auf neue High Fantasy Sachen einzulassen.

Bei Jugendbücher aus diesem Genre ist das etwas einfacher für mich und „Grischa: Goldene Flammen“ klang wirklich wahnsinnig vielversprechend. Und die ersten paar Kapitel hielten meinen Erwartungen auch mit Bravour stand. In diesen ersten Kapiteln habe ich mich quasi in Bardugos Geschichte verliebt, da sie sich sogar noch besser liest, als ich es anhand der Inhaltsangabe vermutet hätte.

Dummerweise ist das ganze allerdings ziemlich schnell in sich zusammen gefallen. Wie ein riesengroßes, wackeliges Kartenhaus. Für mich hat sich das Buch als nicht viel mehr als heiße Luft hinter einem schönen Cover und einer vielversprechenden Inhaltsangabe herausgestellt.

Versteht mich nicht falsch, „Grischa: Goldene Flammen“ ist alles andere als ein schlechtes Buch. Ich bin hier einfach nur auf eins dieser typischen Probleme von Jugendbüchern gestoßen, eins das mich gerade bei High Fantasy Büchern einfach nur wahnsinnig macht: Im Grunde geht es auch hier um nichts außer um 08/15 Teeny-Drama.

Bei Urban Fantasy stört mich das nicht wirklich. Ehrlich gesagt lese ich die ja genau deswegen und solange es nicht zusehr ins Klischee abdriftet, habe ich da nicht das geringste Problem mit Teeny-Dramen. Bei High Fantasy ist das für mich allerdings etwas ganz anderes. Denn die lese ich wegen des Fantasy-Faktors und der rückt bei zu viel Teeny-Drama schnell in den Hintergrund. Genau wie es hier der Fall ist.

Wie gesagt, die ersten Kapitel fand ich wirklich unglaublich toll. Sie waren so viel besser als alles, worauf ich gehofft hatte. Aber danach wurde die Geschichte eben einfach oberflächlich und völlig vorhersehbar. Die eigentlich interessanten Charaktere mussten Platz machen für die völlig unnötig in die Länge gezogenen inneren Monologe und Konflikte der Protagonistin sowie Horden junger Frauen, die so sehr mit irgendwelchen schwachsinnigen Themen beschäftigt waren, dass es geradezu lächerlich war.

Das allein war allerdings nicht wirklich so schrecklich. Also, es hat mich natürlich wahnsinnig gestört, besonders nach dem tollen Anfang, aber es war eigentlich genau das, was ich von diesem Buch erwartet hatte. Aber, und ja, es gibt ein zweites, dickes, fettes aber hier, während des Lesens ist mir eine Sache die ganze Zeit über böse aufgestoßen:

„Grischa: Goldene Flammen“ ist deutlich an ein zaristisches Russland angelehnt und davon inspiriert. Das ist alles andere als schlecht, denn Russland als Vorlage finde ich sehr spannend und ich erwarte ja auch nicht, dass jeder Autor mit etwas komplett neuem daher kommt – das ist wohl völlig unmöglich. Aber wenn sie sich an realen Kulturen, Mythologien oder sonst etwas orientieren, dann erwarte ich von den Autoren, dass sie vernünftig recherchieren. Und genau das hat Frau Bardugo eben nicht gemacht.

Ihrer eigenen Aussage nach sei Ravka und seine Sprache zwar stark von Russland inspiriert, bis auf einige Ausnahmen sind die Wörter und Ortsnamen aber ihre eigene Erfindung. Sie habe sich viele Freiheiten genommen, weil sie die ganze Sache für ihre Leser einfach halten wollte. Also hat sie Gebrauch ihrer künstlerischen Freiheit gemacht. Kein Problem an sich, aber sie nutzt viele Dinge, die eindeutig russisch inspiriert sind in einem so dermaßen falschen Zusammenhang oder auf so falsche Art und Weise, dass es mich einfach wahnsinnig gemacht hat.

Es hat dem Buch in meinen Augen einfach wahnsinnig viel genommen und es hat mir jede Menge Lesespaß genommen, dass sie sich ihre Inspiration von einer Kultur außerhalb des Nordamerikanischen/Westeuropäischen Raums geholt hat, nur um dann so grundlegende kulturelle Unterschiede, wie zum Beispiel die Russische Namensgebung, einfach außen vor zu lassen. Dadurch kommt es an der einen oder anderen Stelle auch zu (garantiert ungewollten) amüsanten Zusammenhängen.

Besonders toll finde ich dabei den Titel des Buchs „Grischa“ (bzw. „Grisha“ in der britischen Ausgabe). Ein Begriff der in diesem Buch eine definitiv zentrale Rolle spielt. Der aber, dummerweise, kein Begriff ist, den Bardugo sich einfach mal eben so ausgedacht hat, sondern der einfach nur eine Koseform von Georg ist.

Dinge wie diese haben mich nicht nur ziemlich genervt, sondern die Geschichte in meinen Augen auch noch noch weiter ins Lächerliche gezogen, als es das überzogene Teeny-Drama tut. Wenn Autoren sich offensichtlich nicht die Mühe machen etwas genauer zu recherchieren, dann gibt das mir als Leser das Gefühl, dass sie sich eigentlich gar nicht so sehr für ihre Geschichte interessieren. Und das ist definitiv schade.

Trotzdem, „Grischa: Goldene Flammen“ ist, wie gesagt, kein schlechtes Buch. Ich denke, vielen Lesern wird mein Hauptstörfaktor gar nicht auffallen – solange man nicht wenigstens etwas mit der russischen Kultur und Sprache anfangen kann, wird einem das vermutlich niemals auffallen – und wenn man auf solche Geschichten steht, dann ist dieses Buch definitiv einen Versuch wert. Ich denke, ich werde dem zweiten Band wohl auch noch eine Chance geben.

Veröffentlicht von Hannah (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Hannah (Filia Libri) »

3 Kommentare zu “Rezension zu Grischa: Goldene Flammen von Leigh Bardugo”

  1. Schade, dass dir das Buch nicht so gut gefallen hat, aber da ich mit Russland und russisch sowieso nicht so viel anfangen kann, ist mir das beim Lesen des Buches nicht aufgefallen.
    Ich glaube das Buch hat mir genau wegen dieses Teeny Drama gefallen, denn mit High Fantasy kann ich nicht viel anfangen, da gibt es nur wenige Bücher, die mir gefallen oder gar ansprechen.

    LG May

  2. Ich fand die geschichte ehrlich gesagt auch nicht gut, es hat irgendwas gefehlt, was die Spannung durch das ganze Buch aufrecht erhält. Ich fand es echt schade, dass es leider nur so eine etwas langweilige Geschichte war.

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

  • Einen wunderschönen Welttag des Buches euch allen 😉⠀
⠀
Zur Feier des Tages mal ein paar der hübschesten Bücher aus meinem Regal, ein Teil meiner Lacombe-Sammlung! Ganz neu ist "Frida", die Frida Kahlo "Biografie" von Benjamin Lacombe und Sébastien Perez, die ich mir aus Spanien mitgebracht habe - meiner Meinung nach das bislang hübscheste seiner Bücher in meiner Sammlung - was nicht zuletzt an den knalligen Farben und dem total coolen cut-out Design liegt 😍⠀
⠀
"Alice im Wunderland" und "Alice im Spiegelland" stehen übrigens bereits ganz oben auf der Wunschliste und sollte ich jemals meinen Französisch-Kurs beenden, werde ich mich selbst mit "Notre Dame de Paris" belohnen 😁⠀
⠀
#welttagdesbuches #worldbookday #benjaminlacombe #sebastienperez #fridakahlo #marieantoinette #leonardodavinci #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Einen wunderschönen guten Abend ihr Lieben 😘⠀
⠀
Einen letzten Post habe ich noch für euch, dann ist wie versprochen erstmal Schluss mit Fotos vom immer gleichen Buch und #DerSchwarzeThron. Dafür lohnt sich dieser letzte Post aber auch richtig, es wird nämlich noch einmal super lecker! Mit einem Dessert, das jedem Gave Noir gerecht wird, so wie es sich für den #ClanderGiftmischer gehört 😋⠀
⠀
Ich habe "Glasierte Tollkirschen" gebacken, oder Kirsch-Brownie-Cakepops, wie wir sie wohl nennen würden 😉 Und ich kann euch eins versichern, tödlich sind die Dinger tatsächlich, es sind nämlich absolute Schokoladenbomben und sobald ich herausgefunden habe, wieso mein Laptop nicht mehr ins Internet will, werde ich daher dann auch gleich ins Schokokoma fallen 😅⠀
⠀
Das Rezept findet ihr natürlich auf meinem Blog unter anima-libri.de/?p=43606⠀⠀
⠀⠀
#baking #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #cakelover #dessert #bakinglove #backenistliebe #naschkatze #tasty #delicous #lecker #bookblogger #bookish #bookgeek #bookaddict #bookaholic #booknerdigans #booklove #bookstagram #📖 #😋
  • Okay, last but not least, der lang angedrohte Post zu den drei Schwestern, die in #DerSchwarzeThron um den titelgebenden Thron kämpfen! ⠀
⠀
In jeder Generation bekommt die regierende Königin der Insel Fennbirn Drillinge, immer sind es drei Töchter, eine Naturbegabte, eine Elementwandlerin und eine Giftmischerin. Und stets müssen diese drei Töchter nach ihrem 16. Geburtstag einen Kampf auf Leben und Tod ausfechten, denn nur eine von ihnen kann die nächste regierende Königin werden. Aktuell kämpfen die Schwestern Arsinoe, Mirabella und Katharine um die Krone.⠀
⠀
Wenn ihr mehr über die Schwestern wissen wollt und vielleicht herausfinden möchtet, welcher Königin ihr am ähnlichsten seit, schaut auf meinem Blog nach: anima-libri.de/?p=43667⠀
⠀
Und ich verspreche euch, das war es für diese Woche mit Fotos vom Buch! Nur einen kleinen Post zu meinem dritten und vorerst letzten Gave Noir Rezept gibt es gleich noch, dann habt ihr erstmal wieder eure Ruhe 😉⠀
⠀
#derschwarzethrondieschwestern #kendareblake #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Wie so vieles wollte ich diesen Post zu #DerSchwarzeThron eigentlich schon letzte Woche bringen, aber nun ja, kommt er halt heute erst! Und zwar wollte ich euch die anderen Mitglieder meines Clans, des #ClanderGiftmischer, vorstellen!⠀
⠀
Die vollständige Liste findet ihr auf meinem Blog (anima-libri.de/?p=43662), aber ich habe hier schon mal alle verlinkt, die ich auf Anhieb auf Instagram finden konnte - falls einer fehlt, meldet euch 😉⠀
⠀
#derschwarzethrondieschwestern #kendareblake #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Ich bin ja ein totaler Coverfreak. Sieht ein Buch für mich nicht hübsch aus, will ich es eigentlich gar nicht haben. Zumindest nicht im Regal. Und habe ich mich in ein Cover verliebt, ist es mir manchmal völlig egal, wie doof das Buch eigentlich klingt, es muss gekauft werden. Deshalb finde ich es auch immer ganz interessant mir die unterschiedlichen Cover für ein und das selbe Buch anzuschauen. ⠀
⠀
Im Falle von Kendare Blakes #DerSchwarzeThron gibt es eine ganze Reihe internationaler Cover - wobei die meisten gleich aussehen, da sie die Grafiken der Originalausgabe übernommen haben, wie auch im Fall der spanischen Version "Tres Coronas Oscuras" - und ja, im Gegensatz zu den Deutschen, die ja schon covertechnisch ordentlich aus der Reihe fallen, haben die meisten anderen Ausgaben auch noch den Titel "Three Dark Crowns" übernommen.⠀
⠀
Auf meinem Blog findet ihr jetzt einen Vergleich zwischen den verschiedenen Covervarianten: anima-libri.de/?p=43668⠀
⠀
#derschwarzethrondieschwestern #kendareblake #clandergiftmischer #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Prost! Ganz im Sinne des #ClanderGiftmischer habe ich gestern Abend noch einen Cocktail gemischt und zwar den, den es auch auf Königin Katharines Geburtstagsfeier gab: Champagner mit Vogelbeeren - bzw. eine realitätstaugliche Version davon 😉🥂⠀
⠀
Das Rezept findet ihr natürlich auf meinem Blog unter anima-libri.de/?p=43605⠀⠀
⠀⠀
#cocktail #tasty #delicous #lecker #bookblogger #bookish #bookgeek #bookaddict #bookaholic #booknerdigans #booklove #bookstagram #📖 #😋
  • Guten Morgen! Oder eher Mittag... Uff, was bin ich motiviert heute 🙈⠀⠀
⠀⠀
Aber egal, ich habe Pläne, große Pläne und werde euch daher heute mit einer ganzen Reihe von Posts zu #DerSchwarzeThron unterhalten, also freut euch schon mal 😁⠀⠀
⠀⠀
#derschwarzethrondieschwestern #kendareblake #clandergiftmischer #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Wie versprochen, hier das erste einer Reihe von Rezepten unter dem Titel "Grüße aus der Giftmischerküche"! ⠀
⠀
Im Rahmen der Aktion zu #DerSchwarzeThron, dem bald erscheinenden Roman von @kendareblake, habe ich mir als Mitglied des #ClanderGiftmischer ein paar Rezepte für mein eigenes Gave Noir, mein mit Giften gespiktes Festmahl, ausgedacht.⠀
⠀
Rezept Nummer 1 ist ein "Korallenotter-Kuchen", inspiriert von Königin Katharines geliebtem Haustier. Der Kuchen kommt natürlich ganz ohne Gifte und Schlangen aus, im Gegensatz zu echten Giftmischern würden wir das vermutlich auch nicht so gut vertragen... ⠀
⠀
Stattdessen ist das Ganze eine Zusammenstellung aus Rhabarber-Brownies (sooo saftig-schokoladig), Vanilleganache (schokoladig-süß) und Erdbeeren (tiefgekühlt und schokoladenfrei) - einfach köstlich 😋⠀
⠀
Das Rezept findet ihr natürlich auf meinem Blog unter anima-libri.de/?p=43604⠀
⠀
#baking #foodporn #instafood #foodie #foodgasm #foodstagram #foodpics #foodpic #foodphotography #foodlover #cakelover #dessert #bakinglove #backenistliebe #naschkatze #tasty #delicous #lecker #bookblogger #bookish  #bookgeek #bookaddict #bookaholic #booknerdigans #booklove #bookstagram #📖 #😋
  • Ich gebe zu, ich habe die Aktion zu #DerSchwarzeThron und den #ClanderGiftmischer in letzter Zeit etwas vernachlässigt, aber jetzt gibt es wieder etwas Neues: Die Leseprobe! Und außerdem ein erstes Rezept, aber dazu nachher mehr, jetzt erstmal die Leseprobe, die ihr unter anima-libri.de/?p=43652 finden könnt 😉⠀
⠀⠀
#derschwarzethrondieschwestern #kendareblake #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Guten Morgen ihr Lieben 😘⠀
⠀
Heute werde ich schön weiter die Einsamkeit in meiner Wohnung genießen, das passende Buch dafür habe ich ja zu Ostern bekommen - auch wenn meine Spanischkenntnisse vielleicht ein kleines bisschen zu eingerostet sind, um mich an Grabriel García Márquez' "Cien Años de Soledad" zu wagen 😂 Schauen wir mal...⠀
⠀
#goodmorning #gutenmorgen #gabrielgarciamarquez #cienanosdesoledad #chocolate #reading #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger #reading #lesen #buch #bücher #bookish #book #bookgeek #bookaddict #bookworm #booknerd #bookaholic #booklover #booknerdigans #booklove #bookstagram #📚 #📖 #🤓
  • Zuhause! 😍⠀
⠀
Nach zwei Monaten, die zwar wunderschön waren, in denen aber ich nicht einen Tag hatte, an dem ich mal ganz für mich war, sondern immer irgendwo Menschen um mich rum  waren, bin ich jetzt endlich, endlich wieder richtig zuhause, in meiner eigenen Wohnung, ganz allein 😁⠀
⠀
Die nächsten zwei Tage werde ich mich erstmal hier verkriechen und die Einsamkeit genießen. Naja, d.h. ich werde versuchen, meinen Unistundenplan zu retten und Lektüren einkaufen und nebenher schauen, was mit dem Autopost-Feature auf meinem Blog los ist... Oh, und ich werde mir endlich mal wieder was für den #ClanderGiftmischer und die Aktion zu #DerSchwarzeThron überlegen 😅 Ein paar Ideen habe ich ja schon und wird auf jeden Fall lecker werden, die Zutaten für mein eigenes Gave Noir sind bereits eingekauft 😋🍷⠀
⠀
Aber erstmal mache ich es mir jetzt mit leckerem Abendessen und der ersten Folge der 10. Season von Doctor Who gemütlich 😎⠀
⠀
#whovian #doctorwho #bookstagram #bookish #geekgirl #geeky #funkopop #funkomania #bookblogger #buchblogger #blogger #dinner #foodpic #eating #food #abendessen #tasty #delicous #lecker #foodporn #hungry #essen #📖 #🤓
  • Uuuh, Paketpost 😍⠀
⠀
Sind zwar nicht alle für mich, aber egal - solange Squirrel Girl den Weg in mein Regal schafft, bin ich glücklich! 🐿⠀
⠀⠀
#squirrelgirl #marvel #marveluniverse #dcbombshells #dc #dcuniverse #catwoman #thejoker #wonderwoman #harleyquinn #fallout #vaultboy #dogmeat #catinahat #drseuss #nightmarebeforechristmas #jackskellington #funkopop #funkomania #geekgirl #bookblogger #buchblogger #blogger  #📚 #📖 #🤓
%d Bloggern gefällt das: