Rezension zu Tore der Zeit von Lea Nicolai

Lea Nicolai - Tore der ZeitLovelyBooks - In dein Regal stellenLea Nicolai – Tore der Zeit
 
Verlag: Heyne
Format: Taschenbuch
Seiten: 704
ISBN: 978-3453314320
 
 
[mygenres] Band 2 der Serie „Die Hexen“
 
 
 

Das Tor der Zeit führt in eine magische Welt

Die Hexe Ravenna ist auf der Suche nach ihrer Schwester Yvonne. Das Problem: Die Suche hat ihre letzten Ersparnisse verschlungen. Die Lösung: Ravenna nimmt kurzerhand an der magischen Quizshow teil, die der mysteriöse Beliar veranstaltet. Verlockende Gewinne winken – doch der Preis dafür ist hoch, denn Beliar hat ganz eigenen Pläne mit Ravenna, die über eine außergewöhnliche Gabe verfügt: Sie ist eine Tormagierin und kann von bestimmten Orten aus in die Vergangenheit reisen. Unversehens landet sie im Mittelalter, wo die Quizshow in Gestalt eines lebensgefährlichen Mysterienspiels weitergeht. Ravenna muss weiterspielen, unterstützt von dem gut aussehenden Ritter Lucian …

 
 
Meinung:
 
Mein größtes Problem bei diesem Buch war, dass ich schlicht und ergreifend nicht wusste, dass es sich hier um eine Fortsetzung handelt. Denn Lea Nicolais Roman „Tore der Zeit“ ist die Fortsetzung zu „Die Hexen“, ein Buch, das ich leider nicht kannte, bevor ich dieses hier gelesen habe.

Daher ist es auch nicht allzu verwunderlich, dass ich zu Beginn des Buchs durchaus einige Verständnisprobleme hatte. Die haben sich jedoch, zu meinem großen Erstaunen, relativ schnell wieder gelegt und ich habe nach einigen anfänglichen Schwierigkeiten sogar ziemlich problemlos in die Geschichte hinein gefunden.

Daran ist nicht zuletzt auch Ravenna Schuld, denn die Protagonistin ist mir von Anfang an und auf Anhieb sehr sympathisch gewesen, was es mir leicht gemacht hat, mich an ihrer Seite in die Geschichte zu stürzen. Und auch die hat es in sich, allein die Idee der magischen Quizshow hatte es mir ja schon beim ersten Lesen der Inhaltsangabe angetan und das Buch hat meine Erwartungen auch nicht enttäuscht.

Alles in allem gibt es zwar einige kleinere Holprigkeiten und der Einstieg ist mir eben nicht ganz einfach gefallen (auch wenn das hauptsächlich an meiner eigenen Dummheit gelegen hat), aber insgesamt fand ich „Tore der Zeit“ von Lea Nicolai sehr gut und hatte großen Spaß an der ausgefallenen Geschichte.
 
 


 
 
Mit herzlichem Dank an den Heyne Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
Heyne
 
 
4 Sterne - Sehr gut

 
 
Die Autorin
 
Lea Nicolai (geb. 1972) ist leidenschaftliche Vielleserin, Kinogängerin, Autorin und nebenbei Sängerin. Das Thema Hexen fasziniert sie seit langem, weil es Magie, Mystik und Wirklichkeit verbindet. Lea Nicolai lebt mit ihren Büchern und den Menschen, die ihr wichtig sind, am Rand des Schwarzwalds.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: