Rezension zu Ein wunderbares Jahr von Laura Dave

„Ein wunderbares Jahr“ von Laura Dave ist so ein typischer – und absolut wundervoller – Gute-Laune-Wohlfühl Roman für den Sommer. Und das mit deutlich mehr Tiefgang, als man vielleicht erwarten würde, denn dieser Roman ist nicht nur eine leichtgängige, romantische Komödie, die Autorin verpackt in ihre unterhaltsame Geschichte auch einige wichtige Weisheiten darüber, dass es oft gerade das Unperfekte ist, dass das Leben besonders lebens- und liebenswert macht und das es meist dazu gehört Opfer zu bringen, um das zu erreichen, was man sich wünscht.

Nur eine Woche vor ihrer Hochzeit erfährt Giogria, dass ihr Verlobter Ben ihr etwas vorenthalten hat und in der vermeintlich heilen Beziehung nicht alles eitel Sonnenschein ist. Prompt macht sie sich – eingehüllt ins noch nicht ganz fertige Brautkleid – auf den Weg zum Weingut ihrer Familie, in der Hoffnung, sich dort in die heile Welt ihrer Kindheit flüchten zu können, nur um festzustellen, dass es um diese ähnlich steht, wie um ihre Beziehung.

Was folgt ist eine wundervoll erzählte Geschichte über die Liebe, das Leben und die Familie, über das Glück im Kleinen und Großen, über Ziele und Wünsche, die Wege zu diesen und die Hindernisse, die man überwinden muss. Dabei schafft es Laura Dave schnell den Leser immer tiefer in ihre Geschichte hineinzuziehen, ihn mit den Figuren, die alle vor ihren eigenen, aber auch vor gemeinsamen Problemen stehen, mitleiden und mitfiebern zu lassen, immer in der Hoffnung, dass am Ende alle ihren Weg zum Glück finden können.

Mir hat Laura Daves „Ein wunderbares Jahr“ daher wahnsinnigen Spaß gemacht, es ist ein Roman, der mit Humor, Drama, Romantik und einer guten Portion Selbsterkenntnissen überzeugt: Die perfekte Lektüre für den Sommer, herrlich leicht und doch erfrischend anspruchsvoll!

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: