Rezension zu Dein göttliches Herz entflammt von Kelly Keaton

Kelly Keaton - Dein göttliches Herz entflammtAdd on GoodReadsKelly Keaton – Dein göttliches Herz entflammt
 
Originaltitel: Darkness Becomes Her
Verlag: Arena
Format: Gebunden
Seiten: 279
ISBN: 978-3401067513
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Dein göttliches Herz“
 
 

Auf der Suche nach ihrer Vergangenheit erhält Ari eine Warnung ihrer toten Mutter: Lauf weg, so schnell du kannst! Doch wie flieht man, wenn man nicht weiß, wovor? Ari weiß nur eins: Sie muss zurückkehren nach New 2, dem zerfallenen, opulenten Ort ihrer Geburt, um den sich so viele Mythen und übernatürliche Geschichten ranken. Schon bald muss Ari erkennen, dass alle Geschichten wahr sind. Und dass sie, das Mädchen mit dem hellen, seltsamen Haar und dem Halbmond-Tattoo unter dem Auge, der Schlüssel zu allem ist.

Düster, sexy, cool: Der Mystery-Thriller, der in den USA für Aufsehen gesorgt hat! In einem zerfallenen, von übernatürlichen Wesen bevölkerten New Orleans begegnet die 17-jährige Ari der Liebe ihres Lebens. Und ihrer größten Feindin … in deren Brust das hasserfüllte Herz einer GÖTTIN schlägt.

 
 
Meinung:
 
Dieses Buch hat einen wirklich, wirklich grauenvollen Titel auf Deutsch. Absolut schrecklich! Abgesehen davon allerdings ist das Buch großartig und vor allem echt ungewöhnlich.

Dieses Buch ist so etwas nach dem Motto „Die Mischung macht’s“ aufgebaut. Es gibt von allem ein bisschen. Neben den 08/15-Elementen eines Jugendromans, wobei die klischee- und lachhafte Romanze dabei besonders prominent ist, tummeln sich hier nicht nur Vampire und Gestaltwandler sondern auch noch griechischer Götter, was das ganze zu einer Art schrägen Mischung aus Twilight und Percy Jackson macht, zu der man noch eine gehörige Portion Gothic hinzugefügt hat. Oh, und in der Zukunft, zumindest in der nahen Zukunft, spielt es auch noch.

New Orleans ist nach zwei Hurrikans vollkommen zerstört und wird als New 2 wieder aufgebaut. Und genau dorthin macht sich Ari auf den Weg, das Mädchen mit den silbernen Haaren und türkisen Augen. Sowohl das Setting als auch die Protagonistin haben mich sofort in den Bann dieses Buchs gezogen.

Ari fand ich überaus faszinierend. In meinen Augen ist sie ein wahnsinnig sympathischer und realistischer Charakter mit sehr viel Tiefe, sodass es mir leicht fiel ihr durch die Geschichte zu folgen. Das einzige Problem an ihr war ihre Liebesgeschichte, denn die war wirklich ein bisschen… naja, das ging alles ein bisschen sehr schnell um auch nur annähernd realistisch zu sein, aber mit einem kleinen „Nervfaktor“ in der Geschichte kann ich leben.

Was mir wirklich gut gefallen hat, war der Mythologieteil in der Geschichte. Zum einen ist es Keaton so dermaßen gut gelungen ihn mit den anderen Elementen zu verflechten, dass es hier im Gegensatz zu anderen Romanen durchaus überzeugend wirkt, und zum anderen hat es wirklich Spaß gemacht, den mythologischen Hinweisen zu Aris Geheimnis zu folgen. Zwar braucht Ari deutlich länger um es selbst aufzudecken, aber dafür ergeben sich daraus so viele neue faszinierende Intrigen.

Und auch Keatons Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen, denn er gibt der gesamten Geschichte eine wirklich tolle Atmosphäre, ganz im Stil des Southern Gothic, atmosphärisch, dicht und mit einem herrlich finsteren Unterton, der die ganze Geschichte um so eindringlicher und realistischer gemacht hat.

Auch wenn ich mir sehr gut vorstellen kann, dass dieses Buch für viele ein ziemlicher Reinfall wird, für mich war es grandios und kriegt daher fünf Sterne und eine dicke Empfehlung.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Absolutes Highlight
 
 

 
 
Die Autorin
 
Kelly Keaton liebt die Geschichten der Antike, Fantasy und Mythologie. Sie träumt davon, eines Tages ihre magischen Fähigkeiten zu entdecken, unsterblich zu werden, in einem Tierhaar-freien Haus zu leben und zur Königin von Mardi Gras gekrönt zu werden. Außerdem mag sie präraffaelitische Kunst, Mondlicht, Schnee und Rollenspiele. Kelly Keaton lebt mit ihrer Familie, einer Deutschen Dogge und zwei unglaublich haarigen Katzen in North Carolina.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: