Rezension zu Gilmore Girls: 100 Seiten von Karla Paul

Elf Bände gibt es bislang in Reclams neuer „100 Seiten“ Serie – den ersten zehn zu Themen wie Superhelden und Jane Austen (Rezensionen hier *KLICK* und hier *KLICK*) wurde mit Karla Pauls 100 Seiten zu den „Gilmore Girls“ ein elfter Teil hinterher geschoben. Nochmal zehn Titel werden übrigens im März folgen, beispielsweise zur Deutschen Sprache und Mata Hari.

Mit Rory traf ich also endlich auf eine Gleichgesinnte und mit Stars Hollow auf eine Welt, die mir über die Jahre ein zweites Zuhause wurde -ein Gefühl, das ich sonst nur aus Büchern kannte.

Gilmore Girls: 100 Seiten von Karla Paul, Seite 3

Ich gebe zu, mit Gilmore Girls hatte ich lange so gar nichts am Hut. Dann habe ich angefangen zu studieren und mir ein Netflix-Abo zugelegt: Hallooo Binge-Watching! Allerdings hat es auch dann noch ziemlich lange gedauert, bis ich mich den Gilmore Girls zugewandt habe – in den letzten Semesterferien war es dann aber so weit und ich habe kurzerhand alle sieben Staffeln am Stück geschaut. Es war… Naja. Irgendwo in der Gegend von Staffel 4 wurde es ein wenig arg repetitiv, aber gefesselt war ich trotzdem.

In Karla Pauls Beitrag zu Reclams „100 Seiten“-Serie bietet alles, was Neueinsteiger an Infos rund um die Gilmore Girls wissen müssen. Es gibt Infos zu den Charakteren – inklusive Schaubild und Karte von Stars Hollow -, jede Menge Serienzitate, einen leider unvollständigen Blick zu Rory’s Reading Challenge, Abschnitte zu Musik und Filmen in der Serie, noch mehr Zitate, Insider-Wissen und Logikfehler und zwei Interviews.

Literatur spielt in der Serie eine mindestens ebenso große Rolle wie die Liebe zu Kaffee und Fast Food.

Gilmore Girls: 100 Seiten von Karla Paul, Seite 55

Im Grunde genommen ist „Gilmore Girls: 100 Seiten“ von Karla Paul eine 100 Seiten lange Liebeserklärung an die titelgebende Fernsehserie. Für Leute, die die Serie so lieben, wie die Autorin, und eigentlich auch für mich, die ich die Serie nur einmal gesehen habe, enthält das Buch leider wenig Neues. Für alle, die erst noch Fans werden wollen, ist es aber sicherlich ein ganz nettes Extra – 10€ finde ich aber, wie bei den anderen beiden Titeln der Serie doch etwas überteuert.

Für Fans von…

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: