Rezension zu Es begann mit einem Kuss von Karin Kallmaker

Nach „Und auf einmal ist es Liebe“ habe ich mir prompt die restlichen ins Deutsche übersetzten Romane von Karin Kallmaker zugelegt – die gedruckten Versionen gibt es nur noch gebraucht und ich hatte Glück und habe alle sechs Titel in einem Paket für kleines Geld bekommen. Als erstes habe ich mir „Es begann mit einem Kuss“ zu Gemüte geführt.

Und ich fand das Buch gar nicht schlecht – wobei man definitiv sagen muss, dass es nichts neues enthält. Die Geschichte rund um CJ und Karita ist nach einem recht einfachen Prinzip gestrickt und enthält einige der etwas absurderen Standardelemente lesbischer Romane (die teilweise doch eher unglaubwürdige Lesbendichte an den Arbeitsplätzen/in der gesamten Welt der Protagonisten, dieses „jede datet jede“, einfach mal nur befreundet sein geht offenbar nicht, alle sind irgendwie wunderschön, vielleicht nicht Modelmaterial, aber wunderschön – und meistens dazu noch reich und erfolgreich).

Das ändert aber nichts daran, dass sich die Geschichte, die Karin Kallmaker hier spinnt, gut lesen lässt und nette Unterhaltung bietet, in die einige tiefgründigere Themenaspekte eingewoben wurden. Ich mochte die beiden Protagonistinnen und ich fand es interessant ihren Geschichten auf den Grund zu gehen, auch wenn die Problematik irgendwann doch etwas sehr aufgebauscht und in die Länge gezogen wurde.

Alles in allem eine ganz gute Lektüre, nicht zu anspruchsvoll aber mit guten Ideen und Ansätzen, teils aber auch ziemlich klischeelastig und hier und da etwas arg künstlich aufgebauscht. Trotzdem ist „Es begann mit einem Kuss“ von Karin Kallmaker eine nette Lektüre für zwischendurch, an der ich meinen Spaß hatte – und noch habe ich die Lust an Kallmakers Romanen nicht verloren 😉

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: