Rezension zu The Legion: Der Kreis der Fünf von Kami Garcia

Für mich ist „The Legion: Der Kreis der Fünf“, der erste Teil von Kami Garcias neuer Reihe „The Legion“, ein ehrlich gesagt eher durchwachsenes Buch. Denn einerseits ist das Buch einfach wahnsinnig kurz mit den kaum 300 Seiten und das merkt man der Geschichte auch auf diversen Ebenen an, andererseits war es einfach einmal eine herrliche Abwechslung.

Denn „The Legion: Der Kreis der Fünf“ von Kami Garcia ist düster und spannend und die Geschichte ertrinkt im Gegensatz zu vielen anderen YA-Geschichten nicht von der ersten Seite an in völlig unnötigem und übertriebenen Insta-Love-Geschnulze. Zwar gibt es hier auch Romantik, aber die hält sich in Grenzen und ihre Entwicklung ist auch durchaus ganz realistisch.

Allerdings ist das Buch halt kurz. Und das merkt man nicht nur an dem einfach schrecklichen Cliffhanger-Ende, das so wirkt, als hätte man die Geschichte einfach mittendrin durchgehackt, sondern auch an der Tiefe der Geschichte. Denn weder der Plot noch die Charaktere können wirklich Tiefe und Komplexität entwickeln, dafür reicht der „Platz“ einfach nicht.

So ist die Geschichte zwar spannend und hat einen düsteren Unterton, der mir sehr gut gefällt und auch die Idee hinter der Geschichte ist alles andere als schlecht, aber alles in allem fehlt mir hier einfach die Tiefe. „The Legion: Der Kreis der Fünf“ von Kami Garcia war meiner Meinung nach zu kurz, als das die Geschichte sich hier so sehr hätte entfalten können, wie ich es mir für einen Serienauftakt gewünscht hätte. Daher nur gute 3,5 Sterne für dieses Buch, in der Hoffnung, dass es mit dem nächsten Band besser wird.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*