Rezension zu Früher war ich unentschlossen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher: Wie ich meine Zwanziger überlebte von Jule Müller

Puh… Wofür schlaflose Nächte nicht alles gut sind… Aber begeistern konnte mich Jule Müller nicht. Dafür schwankt „Früher war ich unentschlossen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher: Wie ich meine Zwanziger überlebte“ einfach viel zu sehr zwischen ödem Einheitsbrei, absurdem Unsinn und wirklich witzigen Szenen. Ich habe es nach dem ersten Viertel auch nur noch überflogen, weil ich es doch einfach recht anstrengend fand – mal super, mal, naja, ziemlich mäßig.

Selbst mitten in den Zwanzigern habe ich mich auf eine Art nicht ganz ernst zu nehmenden autobiographischen Überlebensratgeber gefreut. An sich ist das auch durchaus das, was Jule Müller hier bietet, aber leider war es einfach nicht meins. Mir erschien das Buch in vielerlei Hinsicht einfach zu banal, zu uninteressant, zu alltäglich – das meiste ist nichts, was man nicht selbst oder irgendwo im Bekanntenkreis erlebt hätte oder ohne weiteres erleben könnte – wenn es das Erlebnis denn wert wäre…

Alles in allem war „Früher war ich unentschlossen, jetzt bin ich mir da nicht mehr so sicher: Wie ich meine Zwanziger überlebte“ von Jule Müller schlicht und ergreifend nicht mein Ding.

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: