Rezension zu Will & Will von John Green und David Levithan

John Green und David Levithan - Will & WillAdd on GoodReadsJohn Green und David Levithan – Will & Will
 
Originaltitel: Will Grayson Will Grayson
Verlag: cbt
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Seiten: 384
ISBN: 978-3570161036
 
 
[mygenres]  
 
 

Sie heißen beide Will Grayson, wohnen beide in Chicago, sind beide siebzehn und tragen neben demselben Namen und demselben Alter dasselbe Problem mit sich herum: Aus lauter Angst, das Ding mit der Liebe zu versemmeln, lassen sie sich auf Romantisches gar nicht erst ein.
Der eine Will zögert seit Wochen, sich selbst das einzugestehen, was für alle anderen offensichtlich ist: dass er nämlich bis über beide Ohren in seine wunderbare Mitschülerin Jane verliebt ist. Der andere Will flüchtet sich lieber in seine dubiose Online-Beziehung zu einem gewissen Isaac, anstatt sich im real life vor seinen Freunden zu outen. Doch alles ändert sich, als Will & Will eines Abends ganz zufällig aufeinandertreffen …

 
 
Meinung:
 
Ich bin selten ein Fan von Büchern, die von zwei Autoren gemeinsam geschrieben wurden. Die Bücher von Rachel Cohn und David Levithan sind da die große Ausnahme. Und jetzt auch „Will & Will“. Denn wie David Levithan hier beweist, ist er auch mit Autor John Green kompatibel. Dass John Green zu den wenigen Autoren gehört, die mir Contemporary Romane schmackhaft machen können, trägt natürlich für mich auch nicht unerheblich zum Gelingen des Buchs bei.
 
Die beiden Will Graysons in diesem Buch sind auf den ersten Blick so unterschiedlich, wie nur irgend möglich. Bei näherem Betrachten stellt man aber schnell fest, dass sie sich eigentlich doch verdammt ähnlich sind. Trotzdem haben beide ihre ganz eigene Stimme, die die Autoren jeweils ganz unterschiedlich rüberbringen, ohne dass es dabei Probleme mit dem Wechsel zwischen den Passagen von Levithan und denen von Green gibt. Die Stile der beiden passen wirklich gut zusammen.
 
Das Buch vereint dabei absolut faszinierende Charaktere (von denen einige allerdings schrecklich klischeehaft sind) mit einem wundervollen Humor und den typischen Themen des Erwachsenwerdens. „Will & Will“ ist erfrischend anders, stimmt den Leser durchaus auch nachdenklich und ist dabei trotzdem eine locker, leichte Lektüre, die einfach Spaß macht.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den cbt Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
cbt
 
 
5 Sterne - Super

 
 
Die Autoren
 
Corine-Preisträger John Green ist der Autor des preisgekrönten Bestsellers „Eine wie Alaska“, das u.a. dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet wurde. David Levithan ist der Autor bekannter Romane wie „Noahs Kuss… und plötzlich ist alles ganz anders“ sowie des Bestsellers „Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht“, das ebenfalls für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert wurde. „Will & Will“, der erste Roman, den die beiden zusammen geschrieben haben, stand auf der New York Times Bestsellerliste und wurde unter die Top Ten der romantischsten Bücher des Jahres gewählt.
 
 

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Will & Will von John Green und David Levithan”

  1. Tolle Rezension und ich finde auch das Buch verdient ganze 5 Sterne! Bin also ganz deiner Meinung. 🙂
    Ich habe in deinen Rezensionen jetzt leider nicht das Buch „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ gefunden. Deshalb denke ich mal du hast es noch nicht gelesen…hiermit empfehle ich dir: lies es! 🙂 Wenn du dieses Buch von John Green geliebt hast, wirst du auch „das Schicksal ist ein mieser Verräter“ von ihm lieben! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*