Rezension zu Die Auserwählte von Jennifer Bosworth

Dieses Buch bekommt so ungefähr 2,5 Sterne, denke ich. Ich weiß es nicht genau, weil mich die Lektüre dieses Buches doch sehr zwiegespalten zurück gelassen hat.

Das eine Element, dass dieses Buch so besonders macht, war gleichzeitig auch das Element, was mich am meisten gestört hat: Mias Fähigkeit Blitze anzuziehen. Einerseits ist dieses Konzept wirklich faszinierend und genau das, was dieses Buch von so vielen anderen Jugendbüchern im Dystopie-Bereich abhebt, andererseits wurde die Idee für meinen Geschmack einfach nicht genug ausgearbeitet und blieb wahnsinnig oberflächlich.

Dazu kam der starke religiöse Kontext. Einerseits war der ausgesprochen gut ausgearbeitet, denn hier zeigt sich sehr gut, wie aus einer ehemals anscheinend klaren Trennung zwischen schwarz und weiß plötzlich ein allgemeines dunkelgraues Mischmasch werden kann. Andererseits finde ich starke religiöse Aspekte einfach nervig, eine meiner persönlichen Abneigungen, was Thematiken in phantastischen Jugendbüchern angeht.

Außerdem waren viele der Charaktere einfach dumm. 90% der Handlung bauen auf offensichtlich idiotischen Entscheidungen der Protagonistin und anderer Charaktere auf und die Dialoge… Naja, die entbehrten so ziemlich jedes Sinns und waren herrlich unerfrischend und einfallslos. Bis auf einige wenige Highlights war das Buch in dieser Hinsicht ziemlich mau.

Und auch sonst war das Buch an vielen Stellen eher mau als sonst irgendwas und für meinen Geschmack einfach zu unausgereift, trotz der teilweise wirklich guten Ideen.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*