Rezension zu Quatschen mit Soße von Jasmin Leheta

Locker, leichte und zugegebenermaßen durchaus auch stellenweise etwas seichte Unterhaltung habe ich mir gewünscht, als ich dieses Buch gesehen habe und genau das habe ich auch bekommen. Manchmal steht einem einfach der Sinn nach Geschichten ohne großen Tiefgang, die aber trotzdem unterhalten, die amüsant und einfach nett sind. Und genau so ein Buch ist Jasmin Lehetas „Quatschen mit Soße“.

Die Frauen, die im Zentrum dieser Geschichte stehen, sind so unterschiedlich, wie sie unterschiedlicher kaum sein könnten. Jede von ihnen ist ein ganz eigener Charakter, der von der Autorin mit viel Liebe zum Detail zum Leben erweckt wird, sodass man sich als Leser schnell vorstellen kann mitten unter diesem Kreis von Frauen zu sein und mit ihnen zu kochen und zu quatschen.

Handlung gibt es ehrlich gesagt nicht allzu viel. Der Großteil des Buchs besteht aus den Unterhaltungen zwischen den Figuren, vom Kochen bekommt man (leider) nur am Rande etwas mit und die Handlung ist an so mancher Stelle ebenfalls eher Nebensache. Mich hat das nicht wirklich gestört, einfach auch, weil ich nichts anderes von diesem Buch erwartet habe und daher genau das bekam, was ich mir gewünscht hatte.

Alles in allem ist Jasmin Lehetas „Quatschen mit Soße“ eine kurzweilige, unterhaltsame Geschichte, die die Autorin in einem locker-leichten Stil erzählt, die aber stellenweise mit nur recht wenig Handlung daher kommt – mir hat das Buch trotzdem (vllt. auch gerade deswegen) sehr gut gefallen 😉

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*