Rezension zum Hörbuch Witch & Wizard: Verlorene Welt von James Patterson & Gabrielle Charbonnet

Eigentlich hielten sich Wisteria und Whitford Allgood immer für ganz normale Teenager. Doch als die so genannte Neue Ordnung die Macht ergreift, beginnt ein Zeitalter der Hexenverfolgung und die beiden müssen feststellen, dass sie tatsächlich Magie besitzen und Teil einer Prophezeigung sind. Ein atemberaubendes Abenteuer beginnt.

Erzählt wird diese Geschichte immer abwechselnd aus der Sicht der Geschwister, etwas, was im Hörbuch ganz hervorragend durch die wechselnden Erzähler umgesetzt wird. Inga Reuters und Aleksandar Radenkovic verstehen es wirklich die Romanvorlage voll und ganz auszunutzen und so werden Whit und Wisty dem Hörer schnell sympathisch, sie wirken real und greifbar und man hat das Gefühl wirklich ihren Gedanken zu lauschen.

Die Erzählung bleibt immer irgendwie humorvoll, oft sind gerade Wistys Passagen geprägt von scharfzüngigen und sarkastischen Kommentaren und beide verfügen über einen nicht unwesentlichen Galgenhumor, sodass selbst in den scheinbar aussichtslosesten Szenen immer etwas zu lachen da ist. Auch hier merkt man den beiden Erzählern ihr großes Können an, denn sie bringen diesen größtenteils doch recht bissigen Humor voll zur Geltung.

Ich muss auch ehrlich zugeben, dieser Humor hat mich über so einiges hinweg sehen lassen. Denn eigentlich kamen mir viel, viel zu wenig Infos zu den Hintergründen der Welt von Whit und Wisty und zur Neuen Ordnung. Auch die Handlung ist nicht immer so ganz konsequent logisch und macht den einen oder anderen doch etwas schwer nachzuvollziehenden Sprung. Solche Schnitte in der Handlung halten sich aber wirklich in Grenzen und gerade bezüglich der fehlenden Informationen hoffe ich einfach darauf, dass es in den Fortsetzungen mehr davon gibt.

Mit „Witch & Wizard: Verlorene Welt“ haben James Patterson und Gabrielle Charbonnet einen vielversprechenden und vor allem unglaublich witzigen Serienauftakt geschaffen, den Inga Reuters und Aleksandar Radenkovic in diesem Hörbuch sehr gelungen vertonen. Von mir gibt es daher – trotz kleinerer Schwächen – eine dicke Empfehlung für dieses Hörbuch!

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*