Rezension zu Vampire Detective: Die zauberhafte Mrs. Moon von J. R. Rain

J. R. Rain - Vampire Detective: Die zauberhafte Mrs. MoonAdd on GoodReadsJ. R. Rain – Vampire Detective: Die zauberhafte Mrs. Moon
 
Originaltitel: Vampire for Hire: Moon Dance
Verlag: rororo
Format: Taschenbuch
Seiten: 256
ISBN: 978-3499258978
 
 

[mygenres] Band 1 der Serie „Vampire Detective“
 
 

Diese Frau hat Biss! Und ein Problem mit gutem Wetter.

Es ist schwierig, die Kinder von der Schule abzuholen, wenn man kein Sonnenlicht verträgt. Und die Arbeit als Privatdetektivin wird auch nicht leichter, solange man nur nachts unterwegs sein kann. Das sind nur zwei der vielen Probleme von Samantha Moon, einer ehemaligen FBI-Agentin und Vampirin wider Willen. In ihrem neuesten Fall muss sie zeigen, was sie kann – ihr Auftraggeber hat fünf Kopfschüsse überlebt. Oder war er schon vorher nicht von dieser Welt?

 
 
Meinung:
 
Samantha Moon ist Privatermittlerin. Eigentlich war sie mal FBI-Agentin, doch nachdem sie vor sechs Jahren von einem Vampir gebissen wurde, war der Job nicht mehr so ganz mit ihrem Bio-Rhythmus vereinbar. Schlimm genug, dass sie tagsüber raus muss, um ihre Kinder von der Schule abzuholen, da kann man ja wohl zumindest den Job auf die Nachtstunden verschieben.
 
Dadurch, dass der Leser erst sechs Jahre nach Mrs. Moons Verwandlung mitten in ihr Leben geschmissen wird, ist das Buch zu Beginn sehr abrupt und es dauert etwas, um in die Geschichte hineinzukommen und überhaupt erst einmal zu bemerken, dass Samantha so gar keine Ahnung davon hat, was sie eigentlich genau ist. Natürlich weiß sie, dass sie sich nur mit unglaublich viel Sonnenschutz aus dem Haus wagen kann und das Blut, das sie in ihrer Tiefkühltruhe in der Garage aufbewahrt, zum Überleben braucht. Aber als Leser merkt man schnell, dass sie ansonsten kaum etwas über Vampire und das übernatürliche weiß.
 
Wie kann das sein, wenn sie doch schon sechs Jahre lang ein Vampir ist? Sollte sie da nicht irgendwie mehr Erfahrung haben? Das hätte zumindest ich gedacht. Allerdings hat Sam versucht sich mit allen Mitteln an ihrem alten Leben, inklusive Ehemann und zwei Kindern, festzuklammern und außer dem Vampir, der sie verwandelt hat, ist sie auch nie einem übernatürlichen Wesen begegnet.
 
Das alles ändert sich schlagartig, als Sams ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird. Da das Buch allerdings nur 256 Seiten hat, ist diese 180° Wende ihres Lebens teilweise etwas sprunghaft. Das war auch das größte Problem, das ich mit diesem Buch hatte. Es ist kurz. Sehr kurz. Und dadurch werden nicht alle Handlungsstränge immer konstant durchgeführt, sondern tauchen an einer Stelle auf, nur um dann erstmal unterzugehen und später wie aus dem Nichts wieder aufzutauchen.
 
Das hat zwischendurch etwas gestört, einfach weil die ansonsten flüssige Handlung dadurch etwas gestockt wird. Außerdem bieten 256 Seiten einfach nicht viel Raum für Entwicklungen. Natürlich haben sich die Charaktere, allen voran die zauberhafte Mrs. Moon, weiterentwickelt, nur durch den begrenzten Umfang des Buchs und die hohe Action und Dramenlastigkeit, waren diese Entwicklungen teils recht plötzlich.
 
Trotzdem, „Die zauberhafte Mrs. Moon“ ist ein wirklich zauberhafter Auftakt für die Vampire Detective Serie, der kurzweilige und überaus amüsante Unterhaltung verspricht. Ein nettes kleines Leseschmankerl für Zwischendurch und durchaus empfehlenswert.
 
 


Buy The Book Now at The Book Depository, Free Delivery World Wide
 
 
Mit herzlichem Dank an den rororo Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
rororo
 
 
4 Sterne - Sehr gut

 
 
Der Autor
 
J.R. Rain war selbst Privatdetektiv, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Er lebt mit seinem Hund auf einer kleinen Insel vor der Nordwestküste der USA. Mit seiner Serie um die Vampirdetektivin Samantha Moon hat er in seiner Heimat die Kindle-Bestsellerlisten im Sturm erobert.
 
 

Veröffentlicht von Rike

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*

%d Bloggern gefällt das: