Rezension zu Eine zauberhafte Gabe von Heather Webber

Mit „Eine zauberhafte Gabe“ setzt Autorin Heather Webber ihre Serie um die junge Lucy Valentine fort. Nach „Im Auftrag der Liebe“ war ich wirklich gespannt auf dieses Buch, denn der erste Band hat mich mit seiner Mischung aus humorvoller und romantischer Chick-Lit und einem Hauch von Fantasy wirklich verzaubern können. Und auch der zweite Band der Serie hat mir sehr gut gefallen.

Lucy Valentine ist nachwievor eine wahnsinnig sympathische, sehr humorvolle Progatonistin, an deren Seite man als Leser schnell wieder in die Geschichte hineinfindet und auch voll und ganz in die Geschehnisse eintauchen kann. Denn mit ihrer erfrischenden Art ist sie einfach die perfekte Erzählerin für diese Geschichte. Und auch die Entwicklung, die sie im Laufe der Erzählung durch macht, wirkt realistisch und glaubwürdig. Mir ist sie erneut als hervorragende Protagonistin inmitten einer wirklich sehr gut gezeichneten, facettenreichen und lebensnahen Riege von Figuren.

Auch handlungstechnisch ist „Eine zauberhafte Gabe“ erneut eine wirklich bunte Mischung. Es gibt romantisches Knistern zwischen dem einen oder anderen (möglichen) Pärchen, Magie liegt in der Luft und auch eine Leiche lässt nicht allzu lange warten. Heather Webber gelingt es aus all diesen Einzelteilen eine humorvolle, spannende und bisweilen auch ziemlich romantische Geschichte zu zaubern, die mich von der ersten bis zur letzten Seite in ihren Bann gezogen hat.

Alles in allem ist „Eine zauberhafte Gabe“ von Heather Webber eine absolut würdige Fortsetzung der „Lucy Valentine“-Serie, die wahnsinnig unterhaltsam zu lesen ist und Fans von magisch angehauchten Chick Lit Romanen mit einer Spur von Krimi ebenso sehr begeistern wird wie Band 1, „Im Auftrag der Liebe“.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*