Rezension zu Weihnachtsmann – was nun? von Hans Fallada

„Weihnachtsmann – was nun?“ von Hans Fallada – ich muss ja an dieser Stelle mal sagen, dass ich doch irgendwie einfach schon aus Prinzip ein Fan von Autoren bin, die sich nach Märchen benennen – ist eine Sammlung verschiedenster Texte des Autors, die alle einen weihnachtlichen Anklang haben.

So gibt es neben Klassikern, Texten, die Lesern von Fallada bereits bekannt sein dürften, auch einiges, was bislang wohl eher unbekannt ist, Kindheitserinnerungen des Autors und Weihnachtsbriefe. Herausgekommen ist dabei eine wirklich abwechslungsreiche und interessante Mischung aus verschiedensten Textarten aus den verschiedensten Episoden des Lebens des Autors.

„Weihnachtsmann – was nun?“ ist eine Sammlung von Geschichten, Erinnerungen und Briefen, die Autor Hans Fallada mit den Weihnachtsfesten seines Lebens verbindet – seien es die magischen Feste seiner Kindheit, die von Hektik und Betriebsamkeit geprägten Weihnachten des erwachsenen Fallada, die von Entbehrung geprägten Feste zu Zeiten des Krieges oder zum Schluss die einsamen Weihnachten eines kranken Mannes.

Eine wunderschöne, vielfältige Sammlung weihnachtlicher Erinnerungen, manche fröhlich, manche traurig, alle aber sehr gefühlvoll. Ich kann „Weihnachtsmann – was nun?“ von Hans Fallada daher nur wärmsten empfehlen, es ist eine tolle Lektüre für die Weihnachtszeit.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*