Rezension zu Sturm im Elfenland von Frances G. Hill

 Frances G. Hill – Sturm im Elfenland Add on GoodReadsFrances G. Hill – Sturm im Elfenland

Verlag: arsEdition
Format: Gebunden mit Schutzumschlag
Seiten: 464
ISBN: 978-3760763736

[mygenres]

Magie, Elfen und Dämonen’Im Elfenland herrscht Unruhe. Seit König Auberon die Ausübung von Magie verboten hat, regt sich im ganzen Reich Widerstand.

Das Leben der jungen Elfe Alana verläuft jedoch unbeschwert – bis eines Tages unerwarteter Besuch auf das Gut ihres Vaters kommt: Der junge Elf Ivaylo soll in Alanas Familie eine neue Heimat finden. Doch bald erkennt Alana, dass der geheimnisvolle Junge in den alten magischen Künsten bewandert ist‘ Was ist das Geheimnis des Sternensteins, den Ivaylo bei sich trägt? Und warum öffnen sich plötzlich überall im Elfenland gefährliche Dämonentore?

Tiefer und tiefer gerät Alana in einen Strudel mysteriöser Ereignisse‘ doch wie kann sie ihren Gefühlen trauen, wenn sie dabei ist, sich in einen Verräter zu verlieben?

Ein faszinierender Roman über die Abenteuer und die Liebe einer jungen Elfe.

Buchkritik:

Seit der König des Elfenreichs, Auberon, nur knapp einem magischen entgehen konnte, ist es seinen Untertanen verboten Magie anzuwenden. Und das obwohl diese doch praktisch das Lebenselexir eines jeden Elfens ist. Daher ist es nur verständlich, dass sich Widerstand regt und sich im Volk Gruppen von Rebellen zusammen rotten, gegen die der König nicht besonders rücksichtsvoll vorgeht.
Das muss auch der junge Ivaylo feststellen, als man seine Eltern, die sich mit den Ansichten des Königs nie recht anfreunden konnten, festnimmt und fortbringt. Fortan soll der junge Elf bei der Familie seiner Cousine Alana leben. Und Alana, deren Abneigung ihrem Cousin gegenüber absolut auf Gegenseitigkeit beruht, kommt zum ersten mal in ihrem bisher so geschützten und wohlbehüteten Leben mit der gefährlichen Realität in Berührung… Den Ivaylo ist in den alten magischen Künsten bewandert und als sich plötzlich überall im Elfenland Dämonentore öffnen, ist Alana plötzlich hin und her gerissen zwischen der Stimme der Vernunft und der ihres Herzens…
Unter ihrem Pseudonym Frances G. Hill hat die Autorin Susanne Gerdom ein optisch wie inhaltliches Kinder/Jugendbuch-Schmuckstück geschaffen. Denn die wirklich wundervolle Gestaltung des Buchs (vor allem das tolle Schimmern des Covers und die wunderschönen Ornamente, die die Kapitelanfänge zieren, wären da wohl zu nennen) wird durch den klasse Inhalt noch übertroffen. Eigentlich hatte ich mit einem Buch gerechnet, dass sich an Mädchen zwischen 12 und 14 richtet, stattdessen habe ich eine „All Ages Unisex“ Geschichte zu lesen bekommen. Denn „Sturm im Elfenland“ ist eine durchaus komplexe Geschichte, verfasst in einem flüssigen und gut zu lesenden Stil, die sowohl ohne Gefühlsdusel wie auch ohne Gewaltszenen etc. auskommt und damit zwar durchaus für jüngere Leser geeignet ist, aber auch für die älteren Generationen nicht langweilig zu lesen ist.

Fazit:

Eine magische Geschichte für Leser jeden Alters, die sich über spannende und fantastische Unterhaltung freuen.

Das Cover:

Schön!

Mit herzlichem Dank an den arsEdition Verlag, der so freundlich war, mir dieses Rezensionsexemplar zur Verfügung zu stellen
arsEdition

5 Sterne - Super

Die Autorin

Frances G. Hill wurde als Susanne Gerdom 1958 in Düsseldorf geboren. Sie wuchs in Rheinhausen am Niederrhein auf und ging dort auch zur Schule. Nachdem sie ihre Lehre als Buchhändlerin abgeschlossen hatte, begann Sie als Schauspielerin und Regisseurin zu arbeiten, erst danach begann Sie mit dem Schreiben. Sie lebt in Düsseldorf.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Sturm im Elfenland von Frances G. Hill”

  1. Danke für die Buchkritik… Ich suche immer gute Bücher die ich auch an jüngere Leser weiterempfehlen kann.. Danke für die Empfehlung, das Buch kommt auf mein Wunschliste 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*