Rezension zu Ich kann da nicht nüchtern hin von Falko Löffler

Der Titel klang ja eigentlich so lustig, gerade zur Weihnachtszeit, wo doch ja bei den meisten oft mehr als nur ein Familientreffen ansteht. Und schlecht gemacht ist Falko Löfflers „Ich kann da nicht nüchtern hin“ an sich auch nicht, von rundem Geburtstag über Weihnachten bis hin zur Hochzeit deckt der Autor in diesem ‚Überlebensguide‘ für Familienfeiern alles ab.

Dass die Tipps und Tricks dabei allesamt mit einem Augenzwinkern verfasst und daher nicht so wirklich ernst zu nehmen sind, ist an sich eigentlich auch völlig logisch – dass das Buch humorvoll und mitunter auch bitterböse gemeint ist, wird schon bei einem Blick auf das Cover klar. Leider aber konnte ich damit einfach nichts anfangen.

Ich fand „Ich kann da nicht nüchtern hin“ einfach unlustig, mein Fall war Falko Löfflers Überlebensguide für Familienfeiern nicht, da ich nichts mit dem Humor anfangen konnte. Wem der Humor des Autors aber zusagt, dem wird dieses Buch sicherlich gute Unterhaltung liefern, denn gut gemacht ist es.

Veröffentlicht von Rike (Filia Libri)

20something | bibliomanisches Bücherfresserchen, Leseratte, Bibliophile | begeisterte Fantasy-Leserin, die auch gerne mal queerbeet liest | Studentin der Anglistik, Amerikanistik und Germanistik | bekloppter Sprachnerd, der zusätzlich noch Spanisch, Niederländisch und Russisch lernt | Serienjunkie, Geek (und manchmal Fan) Girl | Whovian | Chaotin | BookCrosserin | Bloggerin seit ca. 2005 und seit 2010 konstant auf Anima Libri - Buchseele

Alle Beiträge von Rike (Filia Libri) »

1 Kommentare zu “Rezension zu Ich kann da nicht nüchtern hin von Falko Löffler”

Hinterlasse einen Kommentar

Du kannst die folgenden HTML Codes in deinem Kommentar verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

*